Donnerstag, 21.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteAtelier neuer MusikVivisektionen am Klangdetail19.01.2019

Der Komponist Sebastian ClarenVivisektionen am Klangdetail

Die Klang-Geste bildet das Zentrum. Sebastian Claren dreht und wendet sie, bis sie dem Ohr Unerwartetes preisgibt. Aus dem Innenleben eines tönenden Moments und aus dessen Resonanzen im Bewusstsein des Hörers bildet er ein neues musikalisches Erzählen.

Von Matthias Entreß

(Matthias Entreß)
Spezialist für Mikrotonalität: der Komponist Sebastian Claren (Matthias Entreß)
Mehr zum Thema

Ultraschall Berlin 2017 Von der Unterseite des Gesangs

Sebastian Clarens kompositorisches Interesse fokussiert sich auf Aspekte des instrumentalen Klangs. Auf dessen Hervorbringung, Wirkung, ja auf die Wahrnehmung allerfeinster Vorgänge. Claren, geboren 1965 in Mannheim, stellt sich zur emotionalen Erzählung der musikalischen Klassik ebenso quer wie zur Meditation über akustische Phänomene. Er klopft den Moment ab und entfaltet eine enorme Komplexität in dessen Innern.

Die Dramaturgie seiner Stücke gleicht einem Dauerfeuer musikalischer Elementarteilchen. Eine überraschende Begegnung mit der Musiktradition Koreas führte Claren zu einer eigenen Version von Mikrovirtuosität. Im Zentrum steht der einzelne Ton mit seinen vielen Möglichkeiten, ihn zu gestalten. 

Diese Sendung finden Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang in unserer Mediathek.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk