Sonntag, 29. Mai 2022

Folge 239
Kann Diplomatie den Ukraine-Konflikt kitten?

Die internationale Außenpolitik ist angesichts einer drohenden russischen Invasion der Ostukraine im Krisenmodus. Gerade kehrt Außenministerin Baerbock zurück aus Kiew und Moskau zurück, da kommt US-Chefdiplomat Blinken via Minsk nach Berlin gereist - um am Tag darauf dem russischen Amtskollegen Lawrow in Genf zu begegnen. Unsere Korris Stephan Detjen (Berlin) Doris Simon (Washington) und Florian Kellermann (Moskau) diskutieren, ob Diplomatie den Ukraine-Konflikt noch entschärfen kann.

Detjen, Stephan; Kellermann, Florian; Simon, Doris | 20. Januar 2022, 20:22 Uhr

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock bei ihrem Besuch in Moskau am 18.01.2021 neben dem russischen Außenminister Sergej Lawrow
In Deutschland gebe es keinen staatlichen Rundfunk - auch nicht für Amerikaner, so Bundesaußenministerin Annalena Berbock, hier neben ihrem russischen Amtskollegen Lawrow (picture alliance / ASSOCIATED PRESS / Maxim Shemetov)