Sonntag, 31.05.2020
 
Seit 13:30 Uhr Zwischentöne
StartseiteKlassik-Pop-et cetera"Es klang nach splitterndem Glas"11.04.2020

Der Schriftsteller Wolf Wondratschek"Es klang nach splitterndem Glas"

Er dichtet in Romanen und provoziert mit Poesie. Für Klassik-Pop-et cetera kombiniert Wondratschek selbst verfasste Texte mit Musikstücken und zeigt sich so am Radiomikrofon als faszinierender Individualist.

Wolf Wondratschek sitz auf einem Sofa, die linke Hand nachdenklich unters Kinn gestützt. Die Rechte ausgestreckt hält eine noch nicht entzündete Zigarette. Er trägt eine blaue Jeans, weißes Hemd und eine schwarze Jacke. (imago/Ulli Winkler)
Wolf Wondratschek in Berlin am 01.06.2015. (imago/Ulli Winkler)
Mehr zum Thema

Schriftsteller Wolf Wondratschek "Ich kann Menschen in Gruppen kaum noch ertragen"

Wolf Wondratschek: "Selbstbild mit russischem Klavier" 75 und ein bisschen weise

Musik und Fragen zur Person Der Schriftsteller Iso Camartin

Schriftstellerin Dita Zipfel Trecker, Monster, Outdoorfreak

Dichter Jan Wagner "Poesie ist ein Grundbedürfnis"

Wolf Wondratschek schreibt fein und fetzig zugleich, höchst präzise und anspielungsreich. 1943 wurde er in Thüringen geboren und wuchs in Karlsruhe auf. Von 1962 bis 1967 studierte er Literaturwissenschaft, Philosophie und Soziologie an den Universitäten in Heidelberg, Göttingen und Frankfurt am Main. Danach lebte Wondratschek als freier Schriftsteller in München, wo er 1969 mit dem Band "Früher begann der Tag mit einer Schusswunde" als Rock-Poet gefeiert wurde.

Schreibt nur mit Zigaretten und Kaffee

Der Schriftsteller lehrte als Gastdozent an der University of Warwick und unternahm ausgedehnte Reisen in die USA und nach Mexiko. Ende der Neunzigerjahre ließ er sich schließlich in Wien nieder. Dort lebt Wondratschek in einem Hinterhaus und schreibt am liebsten in einer Abgeschiedenheit, in der ausschließlich Zigaretten und Kaffee als Gesellschaft akzeptiert werden. Ehrfürchtig reagiert Wondratschek nur auf Musik, die auch in seinen Texten eine große Rolle spielt - wie in seinem 2018 erschienenen Roman "Selbstbild mit russischem Klavier".

Musik-Laufplan

Titel: In a Landscape. Für Klavier
Länge: 09:42
Solistin: Sarah Rothenberg (Klavier)
Komponist: John Cage
Label: ECM-Records
Best.-Nr: ECM2378
Plattentitel: Rothko Chapel

Titel: Il lamento dei mendicanti
Länge: 04:04
Interpret: Matteo Salvatore
Komponist: Matteo Salvatore, Francesco Antonelli
Label: Bravo Records
Plattentitel: Il lamento dei mendicanti

Titel: Leïla
Länge: 05:33
Interpreten: Henri Texier (b, dr) / Sébastian Texier (as, cl) / Tony Rabeson (dr)
Komponist: Henri Texier
Label: LABEL BLEU
Best.-Nr: LBLC6638
Plattentitel: Remparts d'argile - Inspired by the film by Jean-Louis Bertuccelli

Titel: Suite für Cembalo Nr. 2 F-Dur, HWV 427. Ausgeführt mit Klavier
Länge: 09:20
Solistin: Lisa Smirnova (Klavier)
Komponist: Georg Friedrich Händel
Label: ECM-Records
Best.-Nr: 2213
Plattentitel: Die acht großen Suiten. HWV 426-433

Titel: Flamenco sketches
Länge: 09:26
Interpreten: Miles Davis (tp) / Julian "Cannonball" Adderley (as) / John Coltrane (ts) / Bill Evans (p) / Paul Chambers (b) / James Cobb (dr)
Komponisten: Miles Davis / Bill Evans
Label: COLUMBIA
Best.-Nr: 88697438952
Plattentitel: Kind of blue (2CD + 1 dvd legacy edition)

Titel: It Takes A Lot to Laugh, It Takes A Train To Cry
Länge: 08:12
Interpret: Jerry Garcia
Komponist: Bob Dylan
Label: RHINO
Best.-Nr: 8122732632
Plattentitel: Jerry Garcia plays Bob Dylan

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk