Montag, 16.09.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagDer ewige Putin09.08.2019

Der TagDer ewige Putin

Vor 20 Jahren erschien Wladimir Putin aus dem Nichts auf der politischen Weltbühne. Wie lange wird er Russland noch prägen? Und Salvinis Griff nach der ganzen Macht in Italien.

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Russlands Präsident Putin während einer Pressekonferenz beim G20-Gipfel in Osaka (Mikhail Klimentyev,/Sputnik/Kremlin Pool Photo/AP)
Russlands Präsident Putin beim G20-Gipfel in Osaka (Mikhail Klimentyev,/Sputnik/Kremlin Pool Photo/AP)

Auf den Tag genau vor 20 Jahren ernannte Russlands damaliger Präsident Boris Jelzin den weithin unbekannten Inlandsgeheimdienstchef Wladimir Putin zum Ministerpräsidenten. Kurze Zeit später übernahm Putin dann Jelzins Präsidentenamt. Seitdem hält er alle Fäden in Russland fest in seiner Hand. Moskau-Korrespondent Thielko Grieß zeichnet Putins Aufstieg nach und erklärt, warum auch die zunehmende Kritik in Russland am Staatsapparat weitgehend an ihm abperlt.

Italiens Innenminister und Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, lässt die Koalition mit der linkspopulistischen 5-Sterne-Bewegung platzen. Er will Neuwahlen und dann nach der ganzen Macht greifen. Lisa Weiß, ARD-Korrespondentin in Rom, erklärt, warum Salvini bei so vielen Italienern so gut ankommt.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk