Mittwoch, 20.11.2019
 
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagDonalds Mondfahrt12.12.2017

Der TagDonalds Mondfahrt

Donald Trump möchte wieder bemannte Missionen zum Mond schicken. Dabei wäre der Mars ein viel spannenderes Ziel, sagt unser Raumfahrtexperte. Wir sprechen im Podcast außerdem die Idee der Kooperations-Koalition und schauen auf die Hintergründe des Konflikts im Südsudan.

Von Ann-Kathrin Büüsker

Aufnahme einer partiellen Mondfinsternis über Freiburg (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)
Der Mond ist zwar ein schönes Ziel, aber der Mars wäre viel spannender (dpa / picture alliance / Patrick Seeger)

"Der Mond ist eine Sackgasse", sagt Guido Meyer, unser Raumfahrtjournalist. Er ist ein bisschen enttäuscht, dass Donald Trump sich jetzt auf den Mond fokussiert und dort wieder bemannte Missionen hin schicken möchte. Das würde die Raumfahrt weit zurück werfen, denn das viel entscheidendere und spannendere Ziel sei nun einmal der Mars.

KoKo statt GroKo?

Einen Tag bevor sich Union und SPD zu Sondierungen für eine neue Große Koalition zusammen setzen, kocht ein Thema hoch, das schon einige Tage schwelt: Die Idee einer Kooperations-Koalition. Unser Hauptstadtstudio-Korrespondent Frank Capellan erklärt, wie die funktionieren könnte und warum er sie für unwahrscheinlich hält. Er hat außerdem einen Tipp für die SPD.

Bürgerkrieg im Südsudan

Der Bundsetag beschäftigt sich in diesen Tagen mit Auslandseinsätzen der Bundeswehr. Die Mandate dafür müssen verlängert werden. Zum Beispiel für Einsätze in Mali und Afghanistan oder den Kampf gegen Daesh, den selbsternannten Islamischen Staat. Außerdem auf der Liste: Der Einsatz der Bundeswehr im Rahmen der UN-Mission im Südsudan. Der Konflikt dort schwelt seit 2013 und hat die Zivilbevölkerung in großes Unglück gestürzt. Ekkehard Forberg von World Vision erklärt die Hintergründe.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk