Der TagEin neuer Plan?

Die EU-Kommission will die Flüchtlingspolitik völlig neu sortieren - mit brisanten Nebenwirkungen. Außerdem: Warum es gerade wieder knirscht zwischen China und Taiwan und wo das enden könnte.

Von Tobias Armbrüster | 23.09.2020

Brüssel: Ursula von der Leyen (CDU), Präsidentin der Europäischen Kommission, gibt am Sitz der Europäischen Kommission in Brüssel eine Presseerklärung ab.
EU-Kommission in Brüssel (EPA Pool/AP/Stephanie Lecocq)
Ursula von der Leyen, die Präsidenten der EU-Kommission, hat ihren Plan für eine neue gemeinsame Flüchtlingspolitik vorgestellt. Unser Europa-Korrespondent Peter Kapern sagt, damit würde sich eine Menge ändern - für Flüchtlinge und für Europas Regierungen. Und möglicherweise lasse sich sogar Victor Orbam überzeugen.
Nachbarn im Streit
Chinesische Kampfjets sind in den letzten Tagen mehrfach in den Luftraum von Taiwan eingedrungen. Die Spannungen zwischen den beiden Nachbarn nehmen gerade wieder zu. Unser Korrespondent Steffen Wurzel erkennt einen klaren Grund für das chinesische Säbelrasseln: Präsident Xi Jinping stehe extrem unter Druck und benötige zur Ablenkung dringend einen externen Konflikt.