Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagEin Rückzug nach Salami-Art12.11.2018

Der TagEin Rückzug nach Salami-Art

Horst Seehofer gibt den CSU-Vorsitz ab, will aber Bundesinnenminister bleiben. Warum er nicht loslassen kann. Und 100 Jahre Frauenwahlrecht: Brauchen wir eine Quote für politische Ämter?

Von Philipp May

CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer auf einer Pressekonferenz am Tag nach der bayerischen Landtagswahl. (AP / Matthias Schrader)
CSU-Chef und Bundesinnenminister Horst Seehofer (AP / Matthias Schrader)

Horst Seehofer will einfach länger durchhalten als Angela Merkel. Deutschlandfunk-Bayern-Korrespondent Michael Watzke glaubt, dass das der einfache Grund ist, warum sich Seehofer an seine Ämter klammert. Jetzt hat der 69-jährige zwar angekündigt, den CSU-Vorsitz abzugeben, Innenminister will er aber dennoch bleiben.

Deutschlandfunk-Redakteurin Ann-Kathrin Büüsker ist kein Fan der Frauenquote. Dennoch glaubt sie, dass die Quote für politische Ämter unumgänglich ist. Warum, erklärt sie in der heutigen Podcast-Folge.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk