Montag, 21.10.2019
 
Seit 17:35 Uhr Kultur heute
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagHongkong: "Hier ist Frustration, Wut und Angst"13.08.2019

Der TagHongkong: "Hier ist Frustration, Wut und Angst"

Die Lage in Hongkong spitzt sich weiter zu. Übernimmt China das Kommando? Außerdem: Nahles' erster öffentlicher Auftritt nach Ihrem Rückzug.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Demonstrierende protestieren am Flughafen von Hongkong gegen Polizeigewalt (Foto vom 12.08.2019). (AFP / Manan Vatsyayana)
Demonstrierende protestieren am Flughafen von Hongkong gegen Polizeigewalt (Foto vom 12.08.2019). (AFP / Manan Vatsyayana)

Armin Reinartz von der Friedrich-Naumann-Stiftung lebt seit einem Jahr in Hongkong und beobachtet, wie sich die Stimmung in der Stadt verändert hat. "Man hat sich in der Stadt immer sicher gefühlt", sagt er. Dass die Sicherheitskräfte jetzt so brutal gegen die Demontsranten vorgehen, würden die Hongkonger nicht kennen. Seitdem seien die Gefühlslagen Frustration, Wut und Angst. Dabei seien unter den Protestierenden keinesfalls nur Demokratie-Befürworter. Auch viele China freundlich gesinnte Vertreter des Stadtestablishments seien unzufrieden mit der Führung. Doch alle fürchteten um das Ende des Status Quo von Hongkong, so Reinartz. Niemand gehe mehr davon aus, dass Peking erst wie vertraglich vereinbart im Jahre 2047 die vollständige Kontrolle über Hongkong übernehme, sondern deutlich früher.

Zum ersten Mal nach ihrem Komplett-Rückzug ist Ex-SPD-Chefin Andrea Nahles in der Öffentlichkeit aufgetreten. In einem Kloster in Rheinland-Pfalz hat sie über Gleichberechtigung geredet. DLF-Korrespondent Moritz Küpper hat sie dabei beobachtet.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk