Dienstag, 14.07.2020
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteKurzversion Der TagHörtipp: Der Politikpodcast29.02.2020

"Der Tag" in kurzHörtipp: Der Politikpodcast

Eine neue Ausgabe "Der Tag" gibt es wieder Montagabend – in kurz und lang. Hört bis dahin doch mal in "Der Politikpodcast" rein. Unsere Kollegen im Hauptstadtstudio diskutieren über die drei Männer, die sich um den Vorsitz der CDU bewerben. Das hat das Dramapotenzial einer Serie: "Bingewatching CDU – Laschet, Spahn und Merz" heißt die Folge 136 von "Der Politikpodcast" beim Deutschlandfunk. Den Podcast gibt es in voller Länge auf Spotify, in der Dlf Audiothek, unter dlf.de/dpolitikpodcast und natürlich überall, wo es Podcasts gibt.

Deutschlandfunk

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Logo von "Der Politikpodcast". (Deutschlandradio)
(Deutschlandradio)

Wir experimentieren! Drei Wochen lang erstellen wir werktäglich diese Kurzversion unseres Podcasts "Deutschlandfunk - Der Tag" - vom Montag, dem 24. Februar bis zum Freitag, dem 13. März. Zu hören ist diese Kurzversion dann bei Spotify, genauer gesagt in der Playlist "Your Daily Drive". Wir wollen mit diesem Experiment herausfinden, ob wir mit diesem kurzen Podcast-Happen noch mehr Menschen für "Der Tag" in seiner ganzen Länge begeistern können.

Wir freuen uns über Lob, Kritik und Anregungen an hoererservice@deutschlandradio.de

Die AutorInnen

Tobias Armbrüster, Moderator von "Deutschlandfunk - Der Tag" (Deutschlandradio)

Tobias Armbrüster

Arbeitet seit früher Kindheit an seiner Fragetechnik und hat daraus einen Beruf gemacht. Aufgewachsen im Rheinland, Studium und Ausbildung in Saarbrücken und München. Erste Geh-Versuche als Hörfunkreporter in Süddeutschland. Hat danach mehrere Jahre in London gearbeitet und sieht immer noch gerne bei Unterhaus-Debatten zu. Und bei James-Bond-Filmen. Lernt außerdem italienisch und wüsste gerne mehr über Architektur.

Das Porträt zeigt Jasper Barenberg, Moderator von "Deutschlandfunk - Der Tag" (Deutschlandradio)

Jasper Barenberg

Am Meer groß geworden. Hat in Hamburg Geschichte und Politik studiert. War als Landeskorrespondent von Kiel aus viel zwischen Nord- und Ostsee unterwegs. Erlebt dort Heide Simonis spektakulär stürzen und begreift, welche Dramen Politik bereithält. Am Deutschlandfunk-Mikrofon immer auf der Suche nach der perfekten Frage für das nächste Interview. Überprüft in Washington D.C. gelegentlich sein ambivalentes USA-Bild. Jederzeit bereit zu einem Ausflug an die See.

Das Porträt zeigt Ann-Kathrin Büüsker, Moderatorin von "Deutschlandfunk - Der Tag" (Deutschlandradio)

Ann-Kathrin Büüsker

Ist qua Studium an den Universitäten Oldenburg und Groningen Historikerin mit Schwerpunkt Alte Geschichte und Genderforscherin. Ihre Radiolaufbahn begann sie bei einem kleinen Bürgersender in ihrer Studienstadt. Über diverse Radiostationen kam sie 2014 als Volontärin zum Deutschlandradio, wo sie im Anschluss als Redakteurin in der Redaktion "Zeitfunk" andockte. Sie twittert ausgiebig als @uedio.

Das Porträt zeigt Philipp May, Moderator von "Deutschlandfunk - Der Tag" (Deutschlandradio)

Philipp May

Ist kurz vor Dänemark aufgewachsen, hat in Köln Sport studiert und in München bei Antenne Bayern volontiert. Wollte eigentlich Sportreporter werden, war auch auf einem guten Weg, ist dann aber aufgrund einiger unglücklicher Zufälle immer tiefer in den mehr oder weniger seriösen Journalismus abgerutscht. Mittlerweile schon seit 2011 beim Deutschlandfunk, lange in der Sportredaktion, seit Sommer 2017 im Zeitfunk. Er sagt, dass es ihm da gefällt.

Das Porträt zeigt Sarah Zerback, Moderatorin von "Deutschlandfunk - Der Tag". (Deutschlandradio)

Sarah Zerback

Den Kopf mit Wissen gefüttert an Unis in Essen, im norwegischen Bergen und in London. Resultat: Magister in Kommunikationswissenschaft und Germanistik, sowie Master in International Journalism. Radiomachen gelernt als Volontärin im Deutschlandradio, erste Schritte als Fernsehreporterin beim RBB. Seit 2016 Redakteurin im "Zeitfunk" des Deutschlandfunks. Vertritt regelmäßig die Korrespondenten im ARD-Hörfunkstudio Rom.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk