Dienstag, 19.11.2019
 
Seit 09:35 Uhr Tag für Tag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagIrankonflikt - von Falken und Tauben in Washington21.06.2019

Der TagIrankonflikt - von Falken und Tauben in Washington

Wie wird Donald Trump auf die militärische Provokation aus Teheran antworten? In Washington plädieren die einen für Härte, die anderen für Besonnenheit. Außerdem: Warum das Parlament den Poker um die Spitzenjobs in der Europäischen Union verloren hat.

Von Jasper Barenberg

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Das Falschfarbenbild des Satelliten Sentinel-2 der Europäischen Kommission zeigt den Öltanker "Front Altair" (unten rechts) im Golf von Oman mit Rauch (dpa-Bildfunk / European Commission)
Nach dem Abschuss einer US-Drohne wächst die Kriegsgefahr in der Golfregion (dpa-Bildfunk / European Commission)

Wem wird Donald Trump folgen? Denjenigen, die sich für eine militärische Vergeltung gegen den Iran ausprechen? Oder denen, die einen Krieg vermeiden wollen? Für Phillipp May ringen in der Debatte gerade Falken und Tauben um die richtige Antwort. Möglicherweise lässt ihn nur der eigene Instinkt vor einem Präventivschlag zurückschrecken.

Bisher haben sich das EU-Parlament und der Rat der Staats-und Regierungschefs im Poker um die Spitzenjobs in der EU gegenseitig blockiert. In den Augen unseres Korrespondenten ist nach dem Sondergipfel inzwischen aber klar: Das Parlament hat den Machtkampf verloren. Die Beteiligten stellen die Interessen ihrer Parteifamilien über die Chance, die Macht des Parlaments zu stärken.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk