Freitag, 18.10.2019
 
Seit 14:00 Uhr Nachrichten
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagPlötzlich Ministerin17.07.2019

Der TagPlötzlich Ministerin

Eigentlich wollte sie nur CDU-Chefin sein und jetzt ist sie plötzlich Verteidigungsministerin. Was sind Annegret Kramp-Karrenbauers Beweggründe? Außerdem: Wie das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern Gesetz wurde.

Von Ann-Kathrin Büüsker

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
von der Leyen (rechts), scheidende Verteidigungsministerin und neugewählte EU-Kommissionspräsidentin, steht neben ihrer Nachfolgerin Annegret Kramp-Karrenbauer bei der Amtseinführung im Bundesverteidigungsministerium im Bendlerblock, während Soldaten an ihnen vorbei ziehen. (dpa-Bildfunk / Wolfgang Kumm )
Kramp-Karrenbauer wurde als Verteidigungsministerin offiziell ernannt. (dpa-Bildfunk / Wolfgang Kumm )

Sie wolle nicht ins Kabinett, keinen Posten als Ministerin, das erklärte Annegret Kramp-Karrenbauer noch kürzlich. Heute hat sie nun Ursula von der Leyen als Ministerin für Verteidigung abgelöst. Wie kam es dazu? Vielleicht ging es vor allem darum, sich Einfluss zu sichern und einen Konkurrenten auszubooten. Aber wie kann es Kramp-Karrenbauer nun gelingen, sowohl CDU-Vorsitz, als auch Ministerium zu managen? Das wird eine schwierige Aufgabe, erläutert unser Hauptstadtkorrespondent Klaus Remme.

Bienen gerettet?

Seit heute ist das Volksbegehren Artenvielfalt in Bayern Gesetz. Die Regierung hat sich das Projekt zu eigen gemacht und mit einigen Zusätzen versehen. Aber wie helfen Uferschutzstreifen und Streuobstwiesen eigentlich der Artenvielfalt? Einschätzungen unseres Landeskorrespondenten Tobias Krone.

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen an dertag@deutschlandfunk.de 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk