Montag, 16.09.2019
 
Seit 12:10 Uhr Informationen am Mittag
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagRechtsextreme in Uniform17.12.2018

Der TagRechtsextreme in Uniform

Polizisten, die in rechtsextremen Chatgruppen Hitlerbilder rumschicken, Soldaten, die terroristische Anschläge aushecken: Immer wieder gibt es Vorfälle wie diese. Spiegelt das gesellschaftlicher Realität oder fühlen sich Rechtsextreme in Uniform besonders wohl? Und: Die "Der-Tag"-Familie wächst!

Von Sarah Zerback

Das Bild zeigt am unteren Rand schwarzgekleidete Polizisten in Kampfmontur mit Helm. Hinter ihnen eine große Menge rechtsgerichteter Demonstranten, viele rufen etwas und halten die geballten Fäuste nach oben. Man sieht viele hassverzerrte Gesichter unter ihnen. ( Jan Woitas / dpa)
27.08.2018, Sachsen, Chemnitz: Polizisten stehen in der Innenstadt am Karl-Marx-Monument bei einer Kundgebung der rechten Szene, um ein Aufeinanderprallen von rechten und linken Gruppen zu verhindern. ( Jan Woitas / dpa)

Wie viele Rechtsextreme sich unter Polizisten oder Soldaten tummeln, dazu gibt es kaum belastbare Zahlen. Und die seien auch nicht gewünscht, so der Rechtsextremismusfoscher Dierk Bostel von der FH Dortmund. Zwar sei klar, dass dieses Umfeld auf Menschen mit rechtsextremen Einstellungen besonders attraktiv wirke - mit seinen streng hierarchischen Strukturen und dem ausgeprägten Korpsgeist - der Politikwissenschaftler vermutet aber, dass sich in Polizei und Bundeswehr ein Stück weit schlicht gesellschaftliche Realität abbilde.

Das Team von "Der Tag" bekommt Verstärkung! Ab morgen ist Jasper Barenberg an Bord. Er erzählt, warum er unbedingt ins Team wollte und warum Haltung etwas Ur-Journalistisches ist.

Feedback gerne an: dertag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk