Mittwoch, 18.07.2018
 
Seit 21:05 Uhr Querköpfe
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagStaatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts03.04.2018

Der TagStaatsanwaltschaft beantragt Auslieferung Puigdemonts

Soll Carles Puigdemont an Spanien ausgeliefert werden? Die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein hat jetzt genau das beantragt. Was bedeutet das für den ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten? Und kommt da politischer Sprengstoff auf die Bundesregierung zu? Außerdem: Der saudische Kronprinz erkennt das Existenzrecht Israels an.

Von Dirk-Oliver Heckmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der ehem. Präsident der katalanischen Regionalregierung Carles Puigdemont  (imago stock&people)
Die Generalstaatsanwaltschaft beantragt die Auslieferung Puigdemonts (imago stock&people)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Carles Puigdemont, der ehemalige Regionalpräsident von Katalonien, sitzt seit Tagen in Neumünster in Schleswig-Holstein in Untersuchungshaft. Der dortige Generalstaatsanwalt hat jetzt die Auslieferung an Spanien beantragt. Dessen Anwalt hatte die Bundesregierung aufgefordert, diese zu stoppen. Rollt da jetzt eine politische Zeitbombe auf Berlin zu? Frage ich unsere Rechtsexpertin Gudula Geuther.

Irrungen und Wirrungen in Nahost

Erst blutige Gewalt an einem Checkpoint zwischen Israel und dem Gazastreifen am Karfreitag. Dann der überraschende Vorstoß von Israels Ministerpräsident Netanjahu, Flüchtlinge aus Afrika in westliche Staaten umsiedeln zu lassen, den er wenige Stunden später widerrief. Und heute die überraschende Mittteilung des saudischen Kronprinzen, dass sowohl Palästinenser als auch Israelis das Recht auf einen eigenen Staat hätten – es tut sich einiges in Nahost derzeit. Oder ist das alles eher Schall und Rauch?
Ich frage jemanden, der die Politik in Nahost seit Jahrzehnten verfolgt: Den Historiker Michael Wolffsohn.

Feedback schicken Sie gerne an: DerTag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk