Sonntag, 25.10.2020
 
Seit 18:10 Uhr Informationen am Abend
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagStadtratwahl Gera - ein zweiter Tabubruch?25.09.2020

Der TagStadtratwahl Gera - ein zweiter Tabubruch?

Ein AfD-Politiker führt den Stadtrat von Gera an. Der Wahlausgang in der thüringischen Stadt sorgt für heftige Reaktionen. Außerdem: Alexej Nawalny will nach Russland zurückkehren. Aber kann er das so einfach?

Von Sonja Meschkat

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der Marktplatz von gera mit dem Rathaus vor einem Himmel mimt dunkler Wolke (imago / F. Berger)
Thüringens drittgrößte Stadt Gera sorgt als AfD-Hochburg für Aufsehen (imago / F. Berger)

Der AfD-Politiker Reinhard Etzrodt hat den Vorsitz im Geraer Stadtrat. Er hat 23 von 40 Stimmen erhalten. Die AfD selbst verfügt nur über 12 Plätze in dem Kommunalparlament. Nun wird darum gestritten, woher die restlichen Stimmen kommen. Unser Thüringen Korrespondent Henry Bernhard ordnet die Ereignisse ein.

Der russische Aktivist und Oppositionspolitiker Alexej Nawalny möchte wieder zurück nach Russland. Aber seine Konten sind eingefroren. Der Kreml hat bekannt gegeben, es stehe Navalny frei, in seine Heimat zurück zu kehren. Aber wie frei ist Nawalny bei dieser Entscheidung? Paulina Milling arbeitet für das ARD-Studio Moskau und gibt einen Überblick. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk