Donnerstag, 19.07.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagTote in Gaza: Eskalation mit Ansage14.05.2018

Der TagTote in Gaza: Eskalation mit Ansage

Dutzende Tote, hunderte Verletzte - die Situation an der Grenze zu Gaza eskaliert, während in Jerusalem die neue US-Botschaft eröffnet. Wir klären, warum dies Palästinenser so wütend macht. Außerdem: Wieso die Ukraine eine Pipeline fürchtet und Fazit für den Videobeweis in der Bundesliga.

Von Ann-Kathrin Büüsker

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Palästinensische Demonstranten protestieren nahe der Grenze zwischen Gaza und Israel, im Hintergrund brennen Autoreifen. (AFP / Mahmud Hams)
Proteste im Gazastreifen (AFP / Mahmud Hams)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Im Dezember hatte Donald Trump angekündigt, die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen und die Stadt als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Heute wurde dieser Schritt vollzogen: Die freudige Eröffnung des neuen Botschaftsgebäudes. Auch wenn das vorerst nur ein Provisorium ist - es geht um das Symbol. Ein Schritt, den nicht nur die Europäische Union missbilligt, bei den Palästinensern sorgt er für Wut und Verzweiflung. Bettina Marx, Leiterin der Heinrich-Böll-Stiftung im Büro Ramallah, erklärt, was die Palästinenser daran so bewegt. Wir sprechen außerdem über die Proteste entlang des Grenzzauns zum Gaza-Streifen, die heute komplett eskaliert sind. Nachdem Palästinenser Steine warfen, schossen die israelischen Soldaten scharf. Dutzende Menschen starben, hunderte wurden verletzt. Wir sprechen darüber, welche Schuld die Hamas daran trägt.

Die Angst der Ukraine vor Nordstream 2

Im Moment fließt ein Großteil des russischen Gases, das nach Europa kommt, durch die Ukraine. Das könnte sich ändern, sollte in wenigen Jahren die zweite Ostsee-Pipeline Nordstream 2 in Betrieb genommen werden. Die Ukraine fürchtet diese Entwicklung. Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist derzeit unterwegs, um sich in Kiew die Sorgen der Ukrainer anzuhören und in Moskau um Verständnis bei den Russen zu werben. Unser Korrespondent Theo Geers ist mit gereist und erklärt die Gemengelage.

Videoassistent - Top oder Flop?

Der Videoschiedsrichter hat in der zurückliegenden Bundesliga-Saison für viele emotionale Diskussionen gesorgt. Und für so einige absurde Spielmomente, unter anderem einen Elfmeter in der Halbzeitpause. Klaas Reese aus unserer Sportredaktion zieht Bilanz, benennt dabei die Problemstellen, aber auch das Potenzial.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk