Sonntag, 23.09.2018
 
Seit 20:05 Uhr Freistil
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagUnd niemand übernimmt Verantwortung...13.09.2018

Der TagUnd niemand übernimmt Verantwortung...

Eine Studie zum sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche in Deutschland sorgt für Erschütterung. Außerdem: Lässt die SPD wegen der Causa Maaßen die Koalition platzen?

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Metallkreuz mit einer goldenen Christusfigur mit einem dünnen Schleier von Frost (dpa picture alliance/ Felix Kästle)
Ein Metallkreuz mit einer goldenen Christusfigur mit einem dünnen Schleier von Frost (dpa picture alliance/ Felix Kästle)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

3677 minderjährige Opfer sexuellen Missbrauchs in der Katholischen Kirche in Deutschland von 1946 bis 2014, 1670 Täter. Das sind die Zahlen einer Studie, die die Deutsche Bischofskonferenz in Auftrag gegeben hat. Doch wer die Täter sind, wer sie gedeckt hat, ist nicht bekannt. "Mir fehlt, dass einer mal aufsteht und sagt: 'ich war's'", findet Christiane Florin aus der Deutschlandfunk-Redaktion Religion und Gesellschaft. Ihr Fazit: "Die Männer tragen alle Bischofsmützen, aber sie tragen keine Verantwortung."

Die SPD fordert die Kanzlerin auf, für die Entlassung von Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zu sorgen. Doch entlassen kann ihn nur der Innenminister, CSU-Chef Horst Seehofer. Kommt es zum endgültigen Bruch der Koalition? Nein, glaubt Frank Capellan aus dem Deutschlandfunk-Hauptstadtstudio. Am Ende werde es die SPD nicht darauf ankommen lassen. Die Angst, dass davon nur die AfD profiert, sei bei den Sozialdemokraten zu groß.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk