Montag, 10.08.2020
 
Seit 14:10 Uhr Deutschland heute
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagVerfassungsschutzbericht - Sorge um mehr Gewaltbereitschaft 09.07.2020

Der TagVerfassungsschutzbericht - Sorge um mehr Gewaltbereitschaft

Laut Verfassungsschutzbericht 2019 ist in allen extremistischen Bereichen die Bereitschaft für Gewalt gestiegen. Außerdem: Ein zentrales Mahnmal für die Opfer der SED-Herrschaft.

Von Sonja Meschkat

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die beiden stehen sich vor einem blauen Hintergrund gegenüber und reden miteinander. Beide halten den Bericht in den Händen. (Hannibal Hanschke / Reuters / dpa)
09.07.2020, Berlin: Horst Seehofer (CSU), Bundesminister für Inneres, Heimat und Bau, und Thomas Haldenwang, Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), stellen in der Bundespressekonferenz den Verfassungsschutzbericht 2019 vor. (Hannibal Hanschke / Reuters / dpa)

Sowohl bei radikalen Islamisten, als auch bei Linksextremisten und bei Rechtsextremisten ist die Gewaltbereitschaft gestiegen. Die größte Gefahr geht laut Innenminister Horst Seehofer und Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang vom Rechtsextremismus aus. Deutschlandfunk Hauptstadtkorrespondentin Gudula Geuther ordnet Zahlen und Ergebnisse ein.

Einen zentralen Erinnerungsort für die Opfer der SED-Herrschaft gibt es bisher noch nicht. Aber er soll entstehen, mitten in Berlin. An einem ersten Konzept wird gearbeitet. Berlin-Landeskorrespondentin Claudia van Laak gibt Einblicke, was dieser Ort alles leisten soll. 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk