Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 10:08 Uhr Sprechstunde
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagVergiftetes Verhältnis zu Russland03.09.2020

Der TagVergiftetes Verhältnis zu Russland

Bundeskanzlerin Merkel hat sich außergewöhnlich deutlich zum "versuchten Giftmord" am russischen Oppositionellen Nawalny geäußert. Wie ist es um das Verhältnis zu Russland bestellt? Und was hat die Gas-Pipeline Nordstream 2 damit zu tun? Außerdem: Im Prozess zum Mord am slowakischen Journalisten Kuciak ist der angeklagte Geschäftsmann Kocner überraschend freigesprochen worden.

Von Katharina Peetz

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Alexej Nawalny vor russischen Flaggen bei einem Gedenkmarsch in Moskau am 29.02.2020. (dpa/ TASS/ Sergei Fadeichev)
Die deutsche Bundesregierung sieht es als "zweifelsfrei" erwiesen an, dass der russische Oppositionelle Nawalny mit einem Nervenkampfstoff vergiftet wurde. (dpa/ TASS/ Sergei Fadeichev)

Über das deutsche Verhältnis zu Russland und die internationalen Reaktionen auf die neuesten Entwicklungen im Fall Nawalny spricht Dlf-Hauptstadtkorrespondent Stephan Detjen. 

Dlf-Korrespondent Peter Lange hat den Prozess um den Mord am slowakischen Journalisten Jan Kuciak und seiner Verlobten Martina Kusnirova beobachtet. Dass der vermutete Drahtzieher der Morde, der Geschäftsmann Kocner, freigesprochen worden ist, hat viele überrascht. 

Feedback zur Episode an: dertag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk