Sonntag, 09.12.2018
 
Seit 23:30 Uhr Sportgespräch
StartseiteDeutschlandfunk - Der TagWeidel wackelt13.11.2018

Der TagWeidel wackelt

Eine Parteispenden-Affäre bei der AfD wirft Fragen auf, insbesondere gegenüber Co-Fraktionschefin Alice Weidel. Kann sie sich halten? Außerdem: Warum die Gewalt in Israel und Gaza wieder eskaliert und keine Entspannung im Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU zu erwarten ist.

Von Philipp May

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel (picture alliance / Sven Simon)
Die AfD-Fraktionschefin im Bundestag, Alice Weidel (picture alliance / Sven Simon)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Es könnte noch eng werden für die AfD-Co-Fraktionschefin Alice Weidel, glaubt Volker Finthammer aus dem Deutschlandfunk-Hauptstadtstudio. Der Grund: Die auf ihren Namen deklarierte, mutmaßlich illegale Parteispende aus der Schweiz. Dabei kommt der Druck auf Weidel nach Finthammers Einschätzung nicht nur von außen. Auch innerhalb der Südwest-AfD werde "mit harten Bandagen gekämpft".

Rund 400 Raketen haben militante Palästinenser aus dem Gaza-Streifen in Richtung Israel abgefeuert. Israel reagierte mit Vergeltungsschlägen. ARD-Tel Aviv-Korrespondent Benjamin Hammer erklärt die Hintergründe der erneuten Gewalteskalation.

Bis Mitternacht muss Italien seinen überarbeiteten Haushaltsentwurf bei der EU-Kommission einreichen. ARD-Rom-Korrespondent Tassilo Forchheimer ist sich sicher: Ein Einlenken der italienischen Regierung wird es nicht geben.

 

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk