Sonntag, 29.03.2020
 
Seit 05:05 Uhr Auftakt
StartseiteDeutschlandfunk - Der Tag#WirBleibenZuhause - Und Wohnungslose?26.03.2020

Der Tag#WirBleibenZuhause - Und Wohnungslose?

Corona verschärft die Situation für Menschen ohne Wohnung zusätzlich. Besonders für Frauen wird das Überleben auf der Straße schwieriger. Und: Wie lange müssen wir noch zuhause bleiben? Wie streng müssen die Maßnahmen sein, um die Krise in den Griff zu bekommen? Wir skizzieren mögliche Szenarien.

Von Sarah Zerback

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Obdachlose Frau schiebt im Bezirk Mitte auf dem Alexanderplatz bei einbrechender Dämmerung ihre Habe in zwei Einkaufswagen über den Platz.  (picture alliance/dpa/Wolfram Steinberg)
Obdachlose Frauen sind von der Corona-Krise besonders schwer getroffen (picture alliance/dpa/Wolfram Steinberg)

Elke Ihrlich arbeitet beim Sozialdienst katholischer Frauen in Berlin und ist dort zuständig für die frauenspezifische Wohnungslosenhilfe. Sie schildert, wie obdachlose Frauen dem Coronavirus schutzlos ausgeliefert sind und warum es besonders wichtig ist, unbürokratische Übergangslösungen zu finden, um Betroffenen auch weiterhin Zugang zu Hygiene, Essen, Unterkunft und Unterstützung zu finden.

Informationen zu den aktuellen Hilfsangeboten des Sozialdienstes katholischer Frauen in Berlin gibt es hier: Beratungsstellen des SkF 

Wie massiv die Beschränkungen des öffentlichen Lebens sein müssen und wie eine Exitstrategie aus den Coronamaßnahmen aussehen könnte, erklärt der Medizinjournalist Martin Winkelheide.

Feedback gerne an: dertag@deutschlandfunk.de

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk