Dienstag, 20.11.2018
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraDer Tenor Daniel Behle08.10.2011

Der Tenor Daniel Behle

Die bedeutenden Opernhäuser hat Daniel Behle bereits als Kind kennengelernt: Während er hinter der Bühne herumturnte, bereitete sich seine Mutter, die Sopranistin Renate Behle, auf ihren Auftritt vor. Dass er selbst einmal zu den renommiertesten Sängern seiner Generation gehören würde, daran hat er lange nicht gedacht.

Daniel Behle, Tenor (www.marcoborggreve.com)
Daniel Behle, Tenor (www.marcoborggreve.com)

Seine Stimme entdeckte Daniel Behle erst nach einem Posaunen- und Kompositionsstudium. Dann gewann er allerdings schon bald erste Preise bei internationalen Wettbewerben. Nach festen Engagements in Oldenburg, Wien und Frankfurt singt Daniel Behle heute als freischaffender Sänger an Bühnen wie der Mailänder Scala oder der Staatsoper Berlin.

Seine Debüt-CD widmete der Tenor dem Lied. Die Metropolitan Opera Guild zählte die Einspielung zu den besten 15 Neuerscheinungen des Jahres 2009. Von der Presse wird Daniel Behle als "neuer Fritz Wunderlich" gefeiert.

Doch er kopiert sein großes Vorbild nicht, sondern sucht eigene Interpretationswege - wie man auf seinen jüngsten Einspielungen von Schuberts "Schöner Müllerin" und Schumanns "Dichterliebe" hören kann.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk