Samstag, 17.11.2018
 
Seit 08:30 Uhr Nachrichten
StartseiteLebenszeitDer Traum vom ewigen Leben19.04.2013

Der Traum vom ewigen Leben

Die biologische Alternsforschung und ihre Visionen

Bis ins hohe Alter gesund leben zu können: In absehbarer Zukunft – so hoffen die Biogerontologen – soll diese Vision Wirklichkeit werden. Denn die biologische Alternsforschung bringt uns immer mehr Erkenntnisse darüber, warum und wie wir Menschen altern.

Eine Sendung von Judith Grümmer und Michael Roehl (Moderation)

Wollen wir das Altern und seine Folgen tatsächlich immer weiter nach hinten verschieben?  (picture alliance / dpa / Michael Hanschke)
Wollen wir das Altern und seine Folgen tatsächlich immer weiter nach hinten verschieben? (picture alliance / dpa / Michael Hanschke)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast

Ob Krebs, Herzerkrankungen oder Demenz, zukünftig sollen derartige Erkrankungen, die im Alter häufiger auftreten, schon frühzeitig präventiv behandelt werden können.

Doch wollen wir das Altern und seine Folgen tatsächlich immer weiter nach hinten verschieben und damit die menschliche Lebenserwartung auf 120 oder 150 Jahre steigern? Und wird es irgendwann sogar gelingen, das Altern ganz abschaffen? Wird also der Traum ewiger Jugend in Zukunft Realität? Unter dem Motto: Das Altern ein Fehler der Natur, der korrigiert werden muss?

Auch wenn es zunächst "nur" um die Verlangsamung des Alterns geht: Welche Auswirkungen hat dieser erste Schritt? Für jeden Einzelnen. Für die Familien. Für die Gesellschaft.

Und welche langfristigen Visionen treiben die Alternsforscher bei ihrer Arbeit an?

Diskutieren Sie mit, rufen Sie uns an unter der kostenfreien Telefonnummer: 00800 44 64 44 64
oder mailen Sie uns unter: lebenszeit@dradio.de

Unsere Studiogäste sind:

- Mone Spindler, Soziologin und Projektbeteiligte am "Diskurs Biogerontologie" des Internationalen Zentrums für Ethik in den Wissenschaften (IZEW) und des Instituts für Ethik und Geschichte der Medizin Universität Tübingen

- Dr. Björn Schumacher, Biogerontologe an der Universität Köln, Geschäftsführer der Deutschen Gesellschaft für Alternsforschung

- Prof. Dr. Bernd Kleine-Gunk, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V.

Buchtipp

Auf der Suche nach Unsterblichkeit
von Kleine-Gunk, Bernd; Metka, Markus
Die Geschichte der Anti-Aging Medizin von der Antike bis heute.
2010 Brandstätter

Wer träumt ihn nicht, den Traum von Unsterblichkeit, ewiger Jugend und Schönheit? Dieses Buch zeigt, dass die Suche nach dem ultimativen Jungbrunnen so alt ist wie die Menschheit selbst.
Die Reise zu diesem mythenumwobenen Ort gestaltet sich ebenso spannend wie vergnüglich. Sie führt uns ins alte Ägypten (Kleopatras berühmte Eselsmilchbäder haben auch im Lichte moderner Anti-Aging Erkenntnisse Bestand), ins antike Griechenland, wo wir Hippokrates als Gründungsvater der Anti-Aging-Medizin kennenlernen, in mittelalterliche Klöster und bis zur neuzeitlichen Medizin. Neben diesen spannenden historischen Einblicken in die nur allzu menschlichen Träume vom ewigen Leben gibt uns dieser reich bebilderte Band den vielleicht wichtigsten Rat mit auf den Weg: Add years to your life and life to your years. Denn auch wenn die Sache mit der Unsterblichkeit leider immer noch nicht klappt, sollten wir zumindest die uns geschenkten Lebensjahre mit Leben füllen

Deutsche Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk