Dienstag, 28.09.2021
 
Seit 10:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitDer Verwaltungsinspektor für den Mond30.09.2013

Der Verwaltungsinspektor für den Mond

In einem legendären Loriot-Sketch meint ein Moderator, den US-Astronauten Major Gary Wickliff vor sich zu haben. Tatsächlich sitzt bei ihm im Fernsehstudio ein Herr Wieland - genial verkörpert vom Schauspieler Heinz Meier.

Von Dirk Lorenzen

Auf dem Mond waren Astronauten, nicht Herr Wieland oder Heinz Meier. (NASA)
Auf dem Mond waren Astronauten, nicht Herr Wieland oder Heinz Meier. (NASA)

Die Freude des Journalisten über die Deutschkenntnisse seines Interviewgasts verfliegt recht schnell. Denn Herr Wieland ist Verwaltungsinspektor und bestätigt auf Nachfrage, sich dessen ganz sicher und auch früher niemals Astronaut gewesen zu sein.

Doch der Moderator stellt eisern seine Astronautenfragen und das absurde Schauspiel nimmt seinen Lauf. So kann sich Herr Wieland der Einschätzung, Verwaltungsinspektor sei ein abenteuerlicher und erregender Beruf nicht restlos anschließen.

Die größte Entfernung von der Erdoberfläche, in der er gearbeitet hat, war das dritte Obergeschoss - und er verneint die Frage des Journalisten, ob er jemals befürchtet habe, von dort oben nicht mehr zurückzukehren.

Herr Wieland betont zudem, die Schwerelosigkeit sei nicht das Hauptproblem des Verwaltungsapparats und widerspricht der Auffassung, sein Beruf stelle eine unzumutbare Belastung für seine Familie dar.

Die stärkste Beschleunigung, der er ausgesetzt war, war in seinem Auto in 18 Sekunden von 0 auf 100 - und erstaunlicherweise hat Herr Wielands Kreislauf darunter nicht gelitten.

Heinz Meier, der beste aller Beinaheastronauten, ist im Alter von 83 Jahren gestorben - und zwar am 21. Juli, auf den Tag genau 44 Jahre nach der ersten Landung von Menschen auf dem Mond.

Ausschnitt aus dem Astronauten-Sketch

Die Apollo-Missionen - ohne Verwaltungsinspektoren

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk