Die Nachrichten
Die Nachrichten

Deutsche BahnGrube: "Vorstand für Verluste mitverantwortlich"

Bahnchef Rüdiger Grube posiert zu Beginn der Halbjahres-Pk für die Fotografen. Er hält die Hand auf ein Bahn-Logo. Neben ihm sind zwei große Modellbahnen zu sehen. ( Wolfgang Kumm/dpa)
Bahnchef Rüdiger Grube hat schlechte Zahlen für 2015 zu verkünden ( Wolfgang Kumm/dpa)

Vor dem Hintergrund der hohen Verluste bei der Deutschen Bahn hat Konzernchef Grube eine Mitverantwortung des Vorstands eingeräumt.

Besonders im Güterverkehr gebe es nichts zu beschönigen, sagte Grube in Berlin. Verkehrsvorstand Huber teilte mit, derzeit würden 430 Verladestationen auf ihre Wirtschaftlichkeit geprüft. Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft warnte vor einem Stellenabbau.

Die Bahn hatte heute bekannt gegeben, dass sie erstmals seit mehr als zehn Jahren wieder in die roten Zahlen gerutscht ist. Danach verzeichnete das Unternehmen 2015 einen Verlust von 1,3 Milliarden Euro. Neben dem schlecht laufenden Güterverkehr schlugen auch Kosten für den Konzernumbau zu Buche.