Donnerstag, 21.03.2019
 
Seit 15:35 Uhr @mediasres
StartseiteDas KulturgesprächDeutsche Krisenbewältigung23.09.2011

Deutsche Krisenbewältigung

Zwischen Entzauberung und Rechthaberei

Seit Wochen hagelt es Hiobsbotschaften aus der europäischen Finanzwelt. Die aufwendigen Rettungsmaßnahmen sind umstritten, das Vertrauen in das politische Krisenmanagement scheint begrenzt. Wie reagieren die Deutschen auf die Krise, nachdem ihnen in kritischen Perioden der Nachkriegszeit häufig ein "Hang zur Apokalypse" unterstellt worden ist?

Moderation: Norbert Seitz

Rette sich wer kann ... (picture alliance / dpa)
Rette sich wer kann ... (picture alliance / dpa)

Diskussion mit Wissenschaftlern und Experten.

Es nehmen teil:

Gertrud Höhler
em. Professorin für Literatur an der Universität Paderborn, Unternehmensberaterin und freie Publizistin (u.a. "Götzendämmerung. Die Geldreligion frisst ihre Kinder")

Heinz Bude
Professor für Soziologie an der Universität Kassel sowie am Hamburger Institut für Sozialforschung (u.a. "Bildungspanik. Was unsere Gesellschaft spaltet")

Gerd Langguth
Professor für Politische Wissenschaft an der Universität Bonn (u.a. "Kohl - Schröder - Merkel. Machtmenschen")

Michael Naumann
Herausgeber des Monatsmagazins "Cicero"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk