Donnerstag, 13.08.2020
 
Seit 02:10 Uhr Zur Diskussion
StartseiteKonzertdokument der WocheRingen um Spitzeninstrumente05.07.2020

Deutscher MusikinstrumentenfondsRingen um Spitzeninstrumente

Wer musikalisch alles will, braucht die besten Instrumente. Leihweise können junge Musiker herausragende Violinen, Violen und Celli beim Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds gewinnen. In diesem Jahr war das Angebot besonders verlockend.

Am Mikrofon: Dagmar Penzlin

Zehn junge Menschen stehen in Konzertkleidung und mit Streichinstrumenten in den Händen auf einer Steintreppe (Jann Wilken)
Freuen sich über großartige Violinen, Violen und Celli: Die Musikerinnen und Musiker des Preisträgerkonzerts vom Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds (Jann Wilken)
Mehr zum Thema

Radiokunst im Aufnahmezustand Staffel #4 Seltene Klänge und Instrumente im Home-Office

Schlagzeuger Christoph Sietzen Instrumente vom Schrott

DLF-Kultur-Spontankonzert aus der Jesus-Christus-Kirche Berlin-Dahlem Romantik pur mit Horn und Bratsche

Preisträgerin des Deutschen Musikwettbewerbes 2018 Die Geigerin Ioana Cristina Goicea

Wer zur jungen Streicherelite gehört und in Deutschland lebt, darf auf den Musikinstrumentenfonds der Deutschen Stiftung Musikleben hoffen: Im Rahmen eines Wettbewerbs können herausragende Nachwuchsmusiker hochkarätige Streichinstrumente erspielen, die ihre Entwicklung befeuern. Als Leihgabe winken Instrumente aus den Werkstätten etwa von Stradivari, Guadagnini und Vuillaume. Beim diesjährigen 28. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds in Hamburg waren gleich über zwei Dutzend Instrumente neu zu erringen. Darunter acht sehr gute bis herausragende Violoncelli, die zuvor heute bekannte Cellisten wie Nicolas Altstaedt und Eckart Runge gespielt haben. Wer eine der Kostbarkeiten aus dem Deutschen Musikinstrumentenfonds spielen möchte, muss in der Bewerbung Gewinne bei namhaften Wettbewerben nachweisen und bei einem Vorspiel überzeugen. In diesem Jahr begeisterten zahlreiche sehr junge Musikerinnen und Musiker die Jury unter Vorsitz der Geigerin Tanja Becker-Bender. Das Abschlusskonzert gestalteten diesjährige Preisträger.

Aufnahme des Abschlusskonzerts vom 28. Wettbewerb des Deutschen Musikinstrumentenfonds vom 23. Februar 2020 im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk