Montag, 21.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteMusikszene"Hörglück"31.10.2017

Deutscher Musikwettbewerb"Hörglück"

Percussion, Querflöte, Blockflöte und Horn – in dieser Kombination treffen sie aufeinander. Ausgewählte StipendiatInnen des Deutschen Musikwettbewerbs 2017 haben in Berlin ein neues das Projekt kreiert. Ihr Ziel: über das normale Konzertformat hinauszugehen.

Von Martina Brandorff

Ein Probenfoto mit drei Instrumentalistinnen und Fotomontage im Hintergrund (Folkert Uhde)
Das Projekt kreiert sich im Laufe der Proben (Folkert Uhde)

Multimediales Experimentieren steht dabei im Vordergrund: Video, Liveelektronik und Instrumentalklang befinden sich in ständigem Dialog. Für die fünf InstrumentalistInnen, die Elektronikerin Letizia Renzini sowie die Betreuer Jeremias Schwarzer und Folkert Uhde war das Projekt "Hörglück" völliges Neuland. Sie haben ihm eine erste Gestalt verliehen und es Anfang Oktober im Berliner Radialsystem V geprobt und uraufgeführt. 

Diese Sendung können Sie nach Ausstrahlung sieben Tage lang anhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk