Freitag, 24.09.2021
 
StartseiteJazz LivePerez - Patitucci - Blade03.07.2018

Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2017 Perez - Patitucci - Blade

Danilo Perez, John Patitucci und Brian Blade bilden seit 17 Jahren Dreiviertel des Quartetts von Saxophonist Wayne Shorter. Aber auch als eigenständiges Trio vermögen sie es, ihr Publikum mitzureißen. So geriet ihr Auftritt in Frankfurt zum Festivalhöhepunkt.

Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt

Frankfurt | Hessen | Deutschland | 28.10.2017: Das 48. Deutsche Jazzfestival Frankfurt 2017 hier: Pérez / Patitucci / Blade „Children of The Light“ Danilo Pérez | Piano John Patitucci | Bass Brian Blade | Drums Sascha Rheker 20171028 [Inhaltsveraendernde Manipulation des Fotos nur nach ausdruecklicher Genehmigung des Fotografen. Vereinbarungen ueber Abtretung von Persoenlichkeitsrechten/Model Release der abgebildeten Person/Personen liegt/liegen nicht vor.] (Sascha Rheker)
Danilo Perez (Sascha Rheker)

Perez, Patitucci und Blade agieren so intuitiv und eingespielt, dass sie mittlerweile ohne Netz und doppelten Boden improvisieren. Es ist kein Free Jazz, aber eine im besten Sinne freie, offene Musik - das, was ihr langjähriger Arbeitgeber Wayne Shorter, bekannt für seine Wortspiele, als "duty-free music" bezeichnet. Ein Satz, den Danilo Perez vor wenigen Jahren entdeckte, ist inzwischen zu seinem Mantra geworden: "Das Leben beginnt erst am Ende der Komfortzone". In Frankfurt präsentierte das Trio das Programm seines Albums "Children of the Light": Dort geht es um Themen wie Licht, Raum, das Universum - Phänomene, die gerade auch Shorter immer wieder inspirieren.

Danilo Perez - Piano
John Patitucci - Bass
Brian Blade - Schlagzeug

Deutsches Jazzfestival Frankfurt, 28. Oktober 2017

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk