Dienstag, 22.01.2019
 
Seit 14:35 Uhr Campus & Karriere
StartseiteSport am Wochenende"400.000 Euro werden für uns hängen bleiben"09.08.2015

DFB-Pokal"400.000 Euro werden für uns hängen bleiben"

Das zwischenzeitliche Ausgleich zum 1:1 gegen den FC Bayern in der ersten Runde des DFB-Pokals sei in ein "sehr emotionaler Moment" gewesen, sagte der Geschäftsführer des FC Nöttingen, Dirk Steidl, im DLF. "Es war ein Highlight in der Vereinsgeschichte."

Dirk Steidl im Gespräch mit Matthias Friebe

Dirk Steidl (links) vom FC Nöttingen bei der Auslosung zum DFB-Pokal 2015. Seinem Verein wurde der FC Bayern zugelost. (imago/Eibner)
Dirk Steidl (links) vom FC Nöttingen bei der Auslosung zum DFB-Pokal 2015. Seinem Verein wurde der FC Bayern zugelost. (imago/Eibner)
  • E-Mail
  • Teilen
  • Tweet
  • Drucken
  • Podcast
Weiterführende Information

DFB-Pokal: FC Bayern gegen BVB Ein Pokalspiel? Ein klassisches Drama!

Die Mannschaft und der Verein hätten sich toll verkauft, so Seidl. Einzig das "mediale Großinteresse" sei problematisch und eine große Herausforderung für den gesamten Verein gewesen. Es sei 20 Mal größer gewesen als beim DFB-Pokalspiel gegen Schalke. Andererseits sei das Spiel gegen den FC Bayern das "größte Los, das man ziehen kann", es sei finanziell mehr als lukrativ. 400.000 Euro, so Steidls Schätzung, werden für den FC Nöttingen hängen bleiben.

Das vollständige Gespräch können Sie als Audio-on-Demand nachhören.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk