Samstag, 15.05.2021
 
Seit 16:05 Uhr Büchermarkt
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraKrafttankstelle Musik02.01.2021

Die Akkordeonistin Viviane ChassotKrafttankstelle Musik

Mit ihrem Instrument in der Klassikszene Fuß zu fassen, sei äußerst schwierig gewesen, erzählt Chassot im Dlf. Eine überraschende Postkarte des berühmten Pianisten Alfred Brendel habe ihr Durchhaltevermögen gestärkt.

Eine mittelalte Frau stützt sich mit verschränkten Armen auf ein Akkordeon und lächelt in die Kamera. (Marco Borggreve)
Mutig, zart und höchst musikalisch: Viviane Chassot taucht Akkordeonklänge in ein verblüffend sinnliches Licht. (Marco Borggreve)
Mehr zum Thema

Iberoamerikanische Musik im Wandel der Zeit Aparte Mischung: Streicher, Gitarren und Akkordeon

70 Jahre Akkordeon an der Musikhochschule "Franz Liszt" Weimar Mehr als eine Quetschkommode

Klavierduo Roelcke / Gremmelspacher spielen Messiaen Religiösität im Klang zweier Klaviere

Viviane Chassot wurde 1979 in Zürich geboren. Mit zwölf Jahren erhielt sie ihren ersten Akkordeonunterricht und studierte später an der Hochschule der Künste Bern bei Teodoro Anzellotti. Die Initalzündung für ihren Weg mit dem Instrument sei die Musik von Johann Sebastian Bach gewesen, sagt Chassot in Klassik-Pop-et cetera. Die Musik habe ihr auch in schwierigen Zeiten Kraft und Struktur gegeben.

Bevorzugt klassische Literatur auf dem Akkordeon

Heute lebt die Musikerin in Basel und tritt weltweit als Solistin und Kammermusikerin auf, in der Philharmonie Berlin, im Guggenheim Museum New York, im Konzerthaus Wien und der Tonhalle Zürich. Neben Originalwerken für ihr Instrument spielt sie Klavierwerke von Haydn, Mozart, Rameau und verbindet Klassik, Jazz, neue Musik und Improvisation.

Musik-Laufplan

Titel: 1. Satz: Allegro
aus: Italienisches Konzert F-Dur, BWV 971 (Concerto nach italienischem Gusto. Orig)
Länge: 03:51
Solist: András Schiff (Klavier)
Komponist: Johann Sebastian Bach
Label: Decca
Best.-Nr: 433315-2

Titel: Todo cambia
Länge: 04:40
Interpretin: Mercedes Sosa
Komponist: Julio Numhauser
Label: TROPICAL MUSIC
Best.-Nr: 680919
Plattentitel: Todavia Cantamos!

Titel: Alive
Länge: 04:22
Interpret: Meat Loaf
Komponisten: Jim Steinman, Desmond Child, James Michael, Andrea Remanda, Holly Knight
Label: Polydor
Best.-Nr: 1712100
Plattentitel: Bat out of hell 3: The monster is loose

Titel: 3. Satz: Allegro
aus: Konzert für Klavier und Orchester B-Dur, KV 595
Länge: 08:28
Solist: Alfred Brendel (Klavier)
Orchester: Academy of St. Martin-in-the-Fields
Dirigent: Sir Neville Marriner
Komponist: Wolfgang Amadeus Mozart
Label: Philips

Titel: Diamonds and rust
Länge: 04:44
Interpretin: Joan Baez
Komponistin: Joan Baez
Label: A&M
Best.-Nr: 5405002
Plattentitel: Diamonds The best of Joan Baez

Titel: Adiós Nonino. Bearbeitet für Akkordeon
Länge: 04:23
Interpretin: Viviane Chassot 
Komponist: Ástor Piazzolla
Label: GENUIN
Best.-Nr: 16439

Titel: 4. Satz: Adagietto. Sehr langsam
aus: Sinfonie Nr. 5 cis-Moll
Länge: 09:32
Orchester: Berliner Philharmoniker
Dirigent: Simon Rattle
Komponist: Gustav Mahler
Label: EMI CLASSICS
Best.-Nr: 9659352

Titel: 3. Satz: Rondo all' Ungarese. Allegro assai
aus: Klavierkonzert Nr. 11 D-Dur, Hob XVIII:11. Bearbeitung f. Akkordeon
Länge: 04:09
Solistin: Viviane Chassot (Akkordeon)
Orchester: Kammerorchester Basel
Komponist: Joseph Haydn
Label: Sony Classical
Best.-Nr: 88985407452

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk