Dienstag, 10.12.2019
 
StartseiteJazzFactsSurf, Jazz & Motown14.11.2019

Die Band Expressway SketchesSurf, Jazz & Motown

Er liebt die Surfmusik der 50er- und 60er-Jahre genauso wie Jazz: Gitarrist Tobias Hoffmann aus Köln. Mit seinen Bandkollegen von Expressway Sketches hat er ein neues Album im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks eingespielt.

Von Anja Buchmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die vier Musiker von Expressway Sketches stehen aufgestellt mit ihren Instrumenten (Jonas Löllmann)
Viel mehr als eine Retro-Combo: Die Band Expressway Sketches (Jonas Löllmann)
Mehr zum Thema

Jazzfacts Neues von der Improvisierten Musik

Jazzfest Bonn 2019 Florian Weber Quartett

Jazzbaltica 2019 Marcin Wasilewski Trio

Das aktuelle Werk von Expressway Sketches trägt die Überschrift "Surfin The Day - Lovin‘ The Night" und orientiert sich wie der Vorgänger "Love Surf Music" an instrumentalem Rock mit dem typischen "Twang" der Fender-Gitarre, gepaart mit Anleihen an Antonio Carlos Jobim, Motown-Soul und Filmmusiken der 60er-Jahre. Alle Bandmitglieder haben Eigenkompositionen zum Album beigetragen. Ihr organisches Zusammenspiel und ihre feine Improvisationskunst praktizieren die vier auf authentischem Vintage Equipment wie einem Wurlitzer-E-Piano, Orgeln und alten Verstärkern. Tobias Hoffmann berichtet über die Produktion.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk