Dienstag, 27. September 2022

Archiv

Die Berliner Komponistin Sarah Nemtsov
Wildwuchernde Inspiration

Die Musik von Sarah Nemtsov überrascht durch die Spiellust und Ausdruckswucht, die sich Klängen und Zuständen so unmittelbar zuwendet. So kennt man es sonst nur aus Bereichen der improvisierten Musik.

Von Matthias R. Entreß | 09.04.2016

    Die Komponistin Sarah Nemtsov 2013 bei der Preisverleihung des deutschen Musikautorenpreis
    Sucht nach Absurdem und Chaotischem: Sarah Nemtsov (Imago / Future Image)
    Dabei sind ihre Werke akribisch konstruiert, und den musikalischen Fluss stellt sie durch Störungen und Abwege auf die Probe. Ebenfalls überraschend ist ihr Bezug auf Literatur, die aber die frei wuchernde und sich verzweigende Musik in keiner Weise ausbremst. Literarische Inspiration heißt indes nicht Nacherzählung. Sarah Nemtsov sucht nach "dem Paradoxen, Absurden, Geschichteten und Chaotischen" und reißt Musiker wie Zuhörer hinein in Kaskaden von Klangereignissen und Strudel der Erregung.