Samstag, 31.07.2021
 
StartseiteBücher für junge LeserDie besten 7 Bücher für junge Leser06.11.2010

Die besten 7 Bücher für junge Leser

Die Deutschlandfunk-Bestenliste im November

Eine Jury mit 29 Juroren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ermittelt einmal im Monat die besten sieben Bücher für junge Leser.

Junges Mädchen liest ein Buch.
Junges Mädchen liest ein Buch.

Ich bin ein Genie und unsagbar böse
Von Josh Lieb
Aus dem Amerikanischen von Knut Krüger
cbj, 300 Seiten, EUR 14,95/SFr 27,50
ab 12

Oliver Watson ist zwölf, hat einen wahnsinnig hohen IQ, ist geradezu ein Genie geradezu, das sich immerhin zum drittreichsten Menschen hocharbeitet. Doch eines wurmt ihn sehr: Er hat es nicht zum Sprecher seiner Schulklasse gebracht. Der Weg dahin ist schwieriger als ihm lieb sein kann. Die Stationen sind zum Lachen komisch.

Sommersprossen auf den Knien
Von Maria Parr
Aus dem Norwegischen von Christel Hildebrandt
Dressler Verlag, 256 Seiten, EUR 12,95/SFr 22,50
ab 8

Die zehnjährige Göre Tonje und der steinalte Gunnvald sind trotz des gigantischen Altersunterschieds ein unzertrennliches Paar. Vor allem dann, wenn es haarsträubende Abenteuer zu bestehen gilt. Doch von einem Tag auf den anderen muss der Alte ins Krankenhaus. Tonje hält die Stellung und erfährt ein erstaunliches Geheimnis.

Wolf
Von Mireille Geus
Aus dem Niederländischen von Ita Maria Berger
Verlag Urachhaus, 140 Seiten, EUR 13,90/SFr 23,90
ab 11

Zoltan war klein und unauffällig, hatte störrische rote Haare und manchmal ein Loch in der Socke. Wolf war wild und unberechenbar und trotz aller Unterschiede waren beide dicke Freunde. Zur Kindergartenzeit. Einer zog weg. Doch jetzt nach langer Zeit will Zoltan den Freund wieder treffen. Aber an der Bushaltestelle wartet nur Wolfs Mutter. Ein Buch über eine Versöhnung und einen Abschied.

Volkslieder
Von Barbara Mohn und Dagmar Munck (Hrsg.) und Christoph Mett (Illustration)
Nach einer Idee von Cornelius Hauptmann
Reclam Verlag, 128 Seiten, EUR 24,90/SFr 44,90
für alle

"Kein schöner Land", "Der Mai ist gekommen", "Das Wandern ist des Müllers Lust" - was die Eltern und Großeltern einst draußen im Wald und auf weiter Flur gerne sangen, war eigentlich gar nicht so übel. - Eine repräsentative Sammlung mit den hundert schönsten Volksliedern, hochmodern illustriert, für jeden, der wieder singen will.

das baumhaus
Von Marije Tolman und Ronald Tolman
Bloomsbury Verlag, 32 Seiten, EUR 16,90/SFr 31,90
ab 4

Ein neugieriger brauner Bär nähert sich auf einem Schiffchen einem Baum, der im Wasser steht. Mitten im Geäst ein Baumhaus, auf dessen Terrasse ein weißer Bär faul liegt. Bald hocken beide zusammen, schlagen, jeder für sich, ein Buch auf, während unten ein Nashorn, zwei Pandabären, Flamingos, ein Nilpferd, ein Pfau herbeieilen und ein buntes Völkchen ergeben. - Ein zauberhaftes Bilderbuch, ganz ohne Worte, aber mit vielen kleinen versteckten Geschichten zum Entdecken.

Unheimliche Begegnungen auf Quittenquart
Von Nadia Budde
Peter Hammer Verlag, 32 Seiten, EUR 13,90/SFr 23,90
ab 4

Ein neuer Planet ist entdeckt! Quittenquart heißt er, und die grünen Wesen mit den spitzen Ohren, die darauf leben, sehen wirklich sehr komisch aus. Eines schönen Tages machen sie sich auf und wollen etwas erleben. Erst zögerlich, dann aber begeistert erkennen sie den Sinn des Lebens: Man muss den Mut haben, auszubrechen aus der Routine des Alltags.

Schnipselgestrüpp
Von Christian Duda und Julia Friese (Illustration)
Bajazzo Verlag, 44 Seiten, EUR 14,90/SFr 26,-
ab 6

Der Erzähler orientalischer Herkunft und die sich kunstvoll auf viele Stilrichtungen verstehende Illustratorin legen ein wunderbares Bilderbuch vor. Es handelt von einer schweigsamen Ein-Kind-Familie, in die Schwung kommt, als der Junge anfängt zu lesen und zu basteln. Und schon verwandelt sich das Kinderzimmer in eine verschlungene Fantasielandschaft mit Raum für Abenteuer jenseits des Angebots in der vor sich hin plappernden Glotze.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk