Mittwoch, 23.10.2019
 
Seit 07:15 Uhr Interview
StartseiteComputer und KommunikationDie erzwungene Offenheit17.08.2013

Die erzwungene Offenheit

Nutzer sozialer Netzwerke können ihre Privatsphäre oft nicht wirksam schützen

Eine früher weit verbreitete Unbekümmertheit von Nutzern sozialer Netzwerke im Umgang mit persönlichen Daten hätten viele mittlerweile abgelegt, sagt IT-Journalist Peter Welchering im Gespräch. Doch zu komplexe Software-Menüs zum Sichern der Privatsphäre ließen viele Anwender scheitern.

Nicht selten wird an einen breiteren Empfängerkreis gepostet, als eigentlich beabsichtigt.  (Stock.XCHNG / Steve Woods)
Nicht selten wird an einen breiteren Empfängerkreis gepostet, als eigentlich beabsichtigt. (Stock.XCHNG / Steve Woods)

Das gesamte Gespräch können Sie bis mindestens 17. Januar 2014 im Bereich Audio on Demand nachhören.

Zum Themenportal "Risiko Internet"

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk