Samstag, 15.05.2021
 
Seit 10:05 Uhr Klassik-Pop-et cetera
StartseiteKlassik-Pop-et ceteraZwischen Lied und Gedicht08.05.2021

Die Lyrikerin Kerstin PreiwußZwischen Lied und Gedicht

Die gebürtige Mecklenburgerin wählt jedes Wort mit größter Sorgfalt. Im Dlf erzählt Kerstin Preiwuß von einer einmaligen Biergarten-Lesung und welche Musik sie durch ihren Roman "Nach Onkalo" begleitet hat.

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Eine Frau mit nach hinten gebundenen Haaren und einem Mikrofon schaut nach rechts aus dem Bild und lacht dabei. (Foto: Nils Heider)
Kerstin Preiwuß zu Gast beim "Bücherfrühling" von Deutschlandradio (Foto: Nils Heider)
Mehr zum Thema

Autorin Kerstin Preiwuß "Die Sprache ist sehr kreativ in ihrem Wandel"

Amanda Gormans Gedicht Lyrik für eine bessere Welt?

Lyrik Maya Angelous Erfahrungen sind "universell nachfühlbar"

Kerstin Preiwuß wurde 1980 geboren und wuchs in der mecklenburgischen Kleinstadt Plau am See und in Rostock auf. Nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Psychologie in Leipzig und Aix-en-Provence promovierte sie über deutsch-polnische Städtenamen und absolvierte das Deutsche Literaturinstitut Leipzig für kreatives Schreiben. Sie veröffentlicht vor allem Gedichte und Romane, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, u.a. mit dem Mondseer Lyrikpreis, dem Lyrikpreis Meran und dem Eichendorff Literaturpreis. Mit ihrem Roman "Nach Onkalo" war sie 2017 für den Deutschen Buchpreis nominiert. Zuletzt erschien ihr hochgelobter Lyrikband "Taupunkt". Kerstin Preiwuß arbeitet auch als Übersetzerin, Dozentin und Herausgeberin und lebt als freie Autorin mit ihrer Familie in Leipzig. Für "Klassik-Pop-et cetera" hat sie Wortgewaltiges und Experimentelles zusammengestellt.

Musik-Laufplan

Titel: Container (from the Affair)
Länge: 01:09
Interpret: Southern Creek Players
Komponistin: Fiona Apple
Plattentitel: Television and Movie Themes

Titel: Karuzela z madonnami
Länge: 02:06
Interpretin: Ewa Demarczyk (1941-2020)(vocF)
Komponist: Zygmunt Konieczny
Label: Acoustic - Arts - Label
Best.-Nr: SXL0318

Titel: Vökuró
Länge: 03:14
Interpretin: Björk
Komponistin: Jórunn Vidar
Label: Polydor
Plattentitel: Medulla Medulla

Titel: Sonata 5
Länge: 01:52
Interpret: Boris Berman
Komponist: John Cage
Label: NAXOS

Titel: Black Girl
Länge: 02:10
Interpret: Leadbelly (Lead Belly)
Komponist: Traditional
Label: Chrome Dreams
Best.-Nr: CDCD5058
Plattentitel: Death Discs 1914-1960 - Music to die for

Titel: Es fiel ein Reif in der Frühlingsnacht
Länge: 04:43
Interpretin: Bobo
Komponist: Unbekannt
Label: TRAUMTON
Best.-Nr: 862462

Titel: Loco Amor
Länge: 03:58
Interpreten: Pedrito Martinez & Jeremy Bosch
Komponist: Paul Anka
Label: Universal Music Entertainment
Plattentitel: Marvelous Mrs. Maisel Season 3 Soundtrack

Titel: Lambada
Länge: 03:26
Interpret: Kaoma
Komponist: Gonzalo Hermosa Gonzales
Label: Polystar
Best.-Nr: -
Plattentitel: Fetenhits - The real summer classics (Best of)

Titel: Radioaktivität
Länge: 06:42
Interpret: Kraftwerk
Komponisten: Ralf Hütter, Florian Schneider, Emil Schult
Label: EMM
Best.-Nr: 6995872

Titel: Wovon man nicht sprechen kann
Länge: 01:11
Interpret: Mauri Antero Numminen
Komponist: Mauri Antero Numminen
Label: Unsere Stimme-Trikont
Best.-Nr: 0286-2
Plattentitel: Dägä dägä - Finnwelten

Titel: Prisencolinensinainciusol
Länge: 03:49
Interpret: Adriano Celentano
Komponist: Adriano Celentano
Label: CGD
Best.-Nr: 207026
Plattentitel: Adriano Celentano

Titel: Nr. 5: Herr, nun lässt du deinen Knecht (Chor/Tenor)
aus: Ganznächtliche Vigil. Das große Abend- und Morgenlob. Vesper für Soli und gemischten Chor a cappella, op. 37
Länge: 03:59
Solistin: Klaudia Zeiner (Alt)
Solist: Michail Agafonov (Tenor)
Solist: Lew Maidatschewski (Sprecher)
Chor: MDR Rundfunkchor Leipzig
Dirigent: Howard Arman
Komponist: Sergej Rachmaninow
Label: BERLIN Classics
Best.-Nr: 0017422

Titel: Mysteries
Länge: 04:39
Interpretin: Beth Gibbons
Komponisten: Beth Gibbons, Paul Webb
Label: CITY SLANG
Best.-Nr: SLANG1051892
Plattentitel: Palermo shooting - Soundtrack Out of season

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk