Freitag, 14.05.2021
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteKlassik-Pop-et cetera"Merkwürdig eingesperrte Leidenschaft"27.03.2021

Die Schriftstellerin Christine Wunnicke"Merkwürdig eingesperrte Leidenschaft"

Witzig und leicht, grotesk und hintergründig: Christine Wunnickes Erzählungen bilden meisterhafte Wissenschafts- und Entdeckungssatiren. Derzeit verbringt sie viel Zeit zwischen Bett und Heizung, wo sie ihrem Lieblingssoundtrack zur Pandemie lauscht und für den Dlf moderiert.

Eine Frau in dunkelblauem Jackett lehnt sich an eine weiße Wand und blickt lächelnd über die Schulter. (Monika Höfler)
Hat Musik zum Thema Zeit ausgewählt für ihre Gastmoderation in Klassik-Pop-et cetera: Christine Wunnicke. (Monika Höfler)
Mehr zum Thema

Wilhelm Raabe-Literaturpreis 2020 Die Preisverleihung an Christine Wunnicke

Schriftstellerin Christine Wunnicke „Langeweile ist ein kreativer Grundzustand“

Schriftstellerin Katja Lange-Müller zum 70. "Ich war ein ziemliches Rattengewitter"

Christine Wunnicke wurde 1966 in München geboren, wo sie auch heute wieder lebt. In Berlin und Glasgow studierte sie Linguistik, Altgermanistik und Psychologie. Seit 30 Jahren arbeitet Christine Wunnicke als freie Autorin, veröffentlicht Prosa, Radiofeatures und Hörspiele. Ihre exzentrischen Hauptfiguren sind aus der Historie gegriffen, vollführen jedoch wilde Sprünge abseits der tatsächlich gelebten Pfade: Rocker, Filmpioniere, adlige Schriftstellerinnen oder Forscher und Entdecker, wie in ihrem 2020 veröffentlichten Buch "Die Dame mit der bemalten Hand". Darin lässt Wunnicke den deutschen Mathematiker Carsten Niebuhr auf einen persischen Astronomen treffen. Der hochgelobte Roman landete auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises und wurde mit dem Wilhelm Raabe-Literaturpreis des Deutschlandfunk ausgezeichnet.

Grüße aus dem Schlafzimmer

In ihrem Schlafzimmer hat Christine Wunnicke eine Ausgabe Klassik-Pop-et cetera aufgenommen, weil dort der Ton am besten sei und sie da sowieso gern sitze. Ihr Lieblingstitel zur Pandemie: Musik des japanischen Sängers Kazuki Tomokawa

Musik-Laufplan

Titel: Waltz
Länge: 03:57
Interpret: Kazuki Tomokawa
Komponist: Kazuki Tomokawa
Label: P.S.F. Records
Plattentitel: Live 2005 - Osaka Banana Hall

Titel: Nr. 6: Le Tic-Toc-Choc ou Les Maillotins, pièce croisée
aus: Pièces de clavecin, Troisième livre - dixhuitième [18e] ordre.
Länge: 02:42
Interpret: Scott Ross (Cembalo)
Komponist: François Couperin
Label: Stil Paris
Best.-Nr: 2506 SAN 78

Titel: An Schwager Kronos. Lied für eine Singstimme und Klavier, D 369 (op. 19 Nr. 1)
Länge: 02:27
Interpreten: Ian Bostridge (Tenor), Antonio Pappano (Klavier)
Komponist: Franz Schubert
Label: WARNER CLASSICS
Best.-Nr: 0825646204182

Titel: Folle, dunque tu sola presumi CD 5576 001-026 Teil 1
aus: Il trionfo del tempo e del disinganno. Oratorio in due parti, HWV 46a (Der Triumph von Zeit und Desillusion. Oratorium in 2 Teilen für 2 Soprane, Alt, Tenor, 2 Flöten, 2 Oboen, Streicher, Orgel und Basso continuo)
Länge: 03:28
Solist: John Elwes (Tenor)
Orchester: Les Musiciens du Louvre
Dirigent: Marc Minkowski
Komponist: Georg Friedrich Händel
Label: Erato

Titel: Der Song von Mandeley
Länge: 02:32
Interpretin: Lotte Lenya
Komponist: Kurt Weill
Label: Bear Family Records
Best.-Nr: BCD 16019/3
Plattentitel: Lenya - The ultimate Lotte Lenya collection, Vol. 7 - 9

Titel: Gion shoja
Länge: 04:58
Solist: Kakujo Iwasa (Gesang, Biwa)
Komponist: Kakujo Iwasa
Label: Ocora Radio France

Titel: Mind and time
Länge: 03:11
Interpret: Ornette Coleman
Komponist: Ornette Coleman
Label: CONCORD
Best.-Nr: I72435
Plattentitel: Tomorrow is the question! Tomorrow is the question!

Titel: 1969
Länge: 04:06
Interpret: The Stooges
Komponisten: Iggy Pop, Ron Asheton, Scott Asheton, David M. Alexander
Label: Virgin
Best.-Nr: 5113762
Plattentitel: A million in prizes: the anthology / Live at the avenue Salt Lake City Punk! - The soundtrack

Titel: Bel tempo per me se n'andò. Kantate für Sopran und Basso continuo (Die schönen Zeiten entschwanden mir)
Länge: 05:51
Solist: René Jacobs (Countertenor)
Ensemble: Concerto Vocale
Musikalische Leitung: René Jacobs
Komponist: Giacomo Carissimi
Label: HARMONIA MUNDI FRANCE
Best.-Nr: 901262

Titel: Scherzo. Vivace
aus: Quartett D-Dur (für 2 Violinen, Viola und Violoncello)
Länge: 05:30
Ensemble: Quatuor Zaïde
Komponist: César Franck
Label: NoMadMusic
Best.-Nr: NMM044

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk