Mittwoch, 29.01.2020
 
Seit 18:00 Uhr Nachrichten
StartseiteSternzeitFast wie im "Krieg der Welten" 16.01.2020

Die Ufo-Landung von DuisburgFast wie im "Krieg der Welten"

In der ZDF-Krimiserie "Kottan ermittelt" wurde am 3. Dezember 1982 am unteren Bildrand kurz ein Text eingeblendet: "Unbekanntes Flugobjekt bei Duisburg gelandet. Sonderbericht im Anschluss an diese Sendung." Die Fernsehserie war eine Parodie - doch viele Zuschauer nahmen die Ufo-Meldung ernst.

Von Dirk Lorenzen

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Die Galaxie ESO 137-001 und ihr langer Gasschweif (NASA/ESA)
Das Universum ist riesig und vermutlich voller Leben – aber bisher haben sich noch keine E.T.s bei uns sehen lassen (NASA/ESA)

Am 3. Dezember 1982 strahlte das ZDF eine Folge der Krimiserie "Kottan ermittelt" aus. Nach gut zehn Minuten wurde am unteren Bildrand kurz ein Text eingeblendet: "Unbekanntes Flugobjekt bei Duisburg gelandet. Sonderbericht im Anschluss an diese Sendung."

Zwar war die Fernsehserie bekanntermaßen eine Parodie, aber offenbar nahmen viele Zuschauerinnen und Zuschauer den Hinweis dennoch ernst. Bei der Polizei in Duisburg standen die Telefone nicht mehr still.

Die Ufo-Meldung passte perfekt in die Zeit: Denn nur wenige Tage später kam der Science-Fiction-Film "E.T. – Der Außerirdische" in die deutschen Kinos. Die Geschichte um den knollenförmigen Sonderling aus dem All befeuerte die Begeisterung für extraterrestrische Zivilisationen – bei manchen aber auch die Sorge vor einer kosmischen Invasion.

Einige Zuschauer fühlten sich auf den Arm genommen. Ein nach eigener Aussage "echter Däniken-Fan" betonte, so ein Thema eigne sich nicht für Späße. Der Autor Erich von Däniken vertritt die These, die Erde habe schon vielfach Besuch von Aliens erhalten. Andere wiederum jubelten über den gelungen Gag, der an Orson Welles' Hörspiel "Krieg der Welten" erinnere. Ende der 1930er-Jahre hatte diese fiktive Landung von Mars-Menschen nahe New York für großes Aufsehen gesorgt.

Drei Jahre nach dem "Ufo-Alarm" im ZDF entschuldigte sich das Kottan-Team mit einer Einblendung in der allerletzten Folge: "Dieser Film ist Duisburg und allen anderen von Ufos vernachlässigten Städten gewidmet."

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk