Sonntag, 24.03.2019
 
Seit 20:05 Uhr Freistil
StartseiteMilestonesAlright Again!31.08.2018

Die zweite Karriere des Clarence "Gatemouth" BrownAlright Again!

"Ich hasse es, in einer Richtung festzuhängen. Ich spiele alles!", sagte Clarence "Gatemouth" Brown von sich selbst. Seine späten Jahre standen im Zeichen einer großen stilistischen Vielfalt.

Am Mikrofon: Odilo Clausnitzer

BRU - 10FEB98 - BRUSSELS- FOR YOYR FILES & ILLUSTRATIONS - BRUSSELS 3RD BLUES FESTIVAL IN THE ANCIENNE BELGIQUE ON SATURDAY FEBRUARY 14. PIC-: CLARENCE GATEMOUTH BROWN pic- Belga- HO-Carol friedman /ver CarolxFriedman PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY x229261x (imago stock&people)
Gitarrist und Sänger Clarence "Gatemouth" Brown (imago stock&people)

Der Gitarrist und Sänger aus Texas hatte in den 50er-Jahren einige bahnbrechende Bluesaufnahmen gemacht - unter dem Einfluss von T-Bone Walker und Louis Jordan. Dabei hatte Clarence 'Gatemouth‘ Brown schon früh auf die Unterstützung durch Bläser gesetzt. Nachdem es danach ruhiger um ihn geworden war, markierte die Platte 'Alright Again’ von 1981 Browns Comeback. Sie wurde mit einem Grammy belohnt. In der Folge erhielt er achtmal den W.C. Handy Award, den wohl renommiertesten Blues-Preis der USA. Gatemouths Markenzeichen waren eine virtuose Technik und der Verzicht auf ein Plektrum. Neben der Gitarre beherrschte er auch Geige, Mandoline und Mundharmonika. Aber er spiele auf jedem seiner Instrumente Bläserlinien, erklärte er. Die Sendung versammelt Aufnahmen aus seiner zweiten Karrierehälfte von 1981 bis zu seinem Tod 2005.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk