Sonntag, 19.01.2020
 
Seit 20:05 Uhr Freistil
StartseiteCampus & KarriereMehr Achtsamkeit, weniger Stress21.12.2019

Digitale Reiz- und Informationsflut Mehr Achtsamkeit, weniger Stress

Informationsflut, ständige Erreichbarkeit und die Beschleunigung vieler Arbeitsprozesse stresst viele Menschen. So ist im Studium oder am Arbeitsplatz, mentale Erschöpfung ein verbreitetes Phänomen. Wie kann man dem vorbeugen?

Moderation: Bettina Köster

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Ein Mann sitzt am Laptop und schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. (imago images / Westend61)
Was bedeutet Stress für den Arbeits- und Hochschulalltag? Wie können wir vorbeugen, wie achtsamer sein in Job oder Studium? Kann man Stressmanagement tatsächlich lernen? (imago images / Westend61)

Immer mehr Unternehmen und Hochschulen greifen das auf und versuchen beispielsweise mit Achtsamkeitstrainings oder Meditationsangeboten den besonderen Herausforderungen der neuen Zeit zu begegnen. Inzwischen gibt es sogar ein Netzwerk achtsamer Hochschulen. Einige Projekte werden auch von Krankenkassen und Ministerien unterstützt.

In Campus & Karriere gehen wir diesen Fragen nach: Was bedeutet Stress für den Arbeits- und Hochschulalltag? Wie können wir vorbeugen, wie achtsamer sein in Job oder Studium? Kann man Stressmanagement tatsächlich lernen?

Gesprächsgäste:

  • Dr. Reiner Frey, Dozent an der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Michael Fischer, Studierender an der Frankfurt University of Applied Sciences
  • Karin Krudup, MBSR-Ausbilderin für den deutschsprachigen Raum
  • Karola Kleinschmidt, Expertin für Burnout und Burnout-Prävention
  • Benjamin Böber, Studierender an der Uni Jena

Unsere Hörerinnen und Hörer können sich beteiligen. Rufen Sie uns kostenfrei an unter: 00800 – 44 64 44 64 – oder senden Sie eine Mail an campus@deutschlandfunk.de. Sie können ab jetzt bis zur Sendung morgen auch eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter hinterlassen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk