Donnerstag, 21.11.2019
 
Seit 14:30 Uhr Nachrichten
StartseiteSportgespräch"Reiter haben ihre Hausaufgaben gemacht"25.08.2019

Dlf-Sportgespräch nach der Reit-EM"Reiter haben ihre Hausaufgaben gemacht"

Die Deutschen Spring- und Dressurreiter haben bei der Europameisterschaft in Rotterdam erfolgreich abgeschnitten. In der Dressur-Kür gingen alle Medaillen an Deutsche Reiter. „Das stimmt uns sehr zuversichtlich für die kommenden Aufgaben“, sagte Dennis Peiler von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) im Dlf.

Simone Blum, Otto Becker und Dennis Peiler im Gespräch mit Marc Eschweiler

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Rotterdam - Europameisterschaft Dressur, Springen und Para-Dressur 2019, SCHNEIDER Dorothee (GER), WERTH Isabell (GER), VON BREDOW-WERNDL Jessica (GER) Rotterdam - Europameisterschaft Dressur, Springen und Para-Dressur 2019 Medaillen Medal ceremony: Dressage Individual - Longines FEI Dressage European Championship, EM, Europameisterschaft Grand Prix Freestyle Grand Prix Kür 24. August 2019 © - *** Rotterdam European Championship Dressage, Show Jumping and Para Dressage 2019, SCHNEIDER Dorothee GER , WERTH Isabell GER , VON BREDOW WERNDL Jessica GER Rotterdam European Championship Dressage, Show Jumping and Para Dressage 2019 Medals Medal ceremony Dressage Individual Longines FEI Dressage European Championship Grand Prix Freestyle Grand Prix Freestyle 24 August 2019 ©  (Imago)
Die Deutschen Dressurreiterinnen, Dorothee Schneider, Isabell Werth und Jessica Bredow nach ihrem Dreifacherfolg bei der EM in Rotterdam. (Imago)
Mehr zum Thema

Reitsport Das Ziel, nach oben zu kommen

Reiten Christian Ahlmann kehrt in die Nationalmannschaft zurück

Reitsport in Schweden Die Angst vor der Trockenheit

Gold, Silber und Bronze an Deutsche Dressurreiter gab es noch nie bei einer EM. Dennis Peiler von der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sagt, dass das Abschneiden in Rotterdam den Verband sehr stolz gemacht habe: "Für alle Beteiligten war das gestern sehr emotional. Wenn man gleich alle drei Podiumsplätze belegen kann, ist das etwas ganz Besonderes."

Die Atmosphäre bei der Europameisterschaft in Rotterdam sei gut gewesen: "Wenn man sieht, wie die Reiter ihre Hausaufgaben gemacht haben, zusammen mit ihren Trainern, dann stimmt uns das sehr, sehr zuversichtlich für die großen Aufgaben, die noch kommen."

Dressurreiter erwarten gute Bedingungen bei Olympia

Damit sind die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio gemeint. Die Erwartungen seien stets hoch, vergleicht Peiler die Deutschen Reiter mit dem FC Bayern München: "Es wird immer erwartet, dass unsere Dressurreiter ganz oben stehen. In der Regel wird Gold erwartet. Es ist ein permanenter Druck auf dem Team, aber es ist kein Selbstläufer." Mit dem Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) habe man die Potenziale für Olympia abgesteckt und sich auf drei bis fünf Medaillen verständigt.

Dortmund - Signal Iduna Cup 2019, WINTER-SCHULZE Madeleine (Pferdebesitzer), PEILER Dennis (FN Geschäftsführer DOKR) Dortmund - Signal Iduna Cup 2019 Grand Prix - Qualifikation zum Grand Prix Special Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung 08. März 2019 © - *** Dortmund Signal Iduna Cup 2019 WINTER SCHULZE Madeleine Owner PEILER Dennis FN Managing Director DOKR Dortmund Signal Iduna Cup 2019 Grand Prix Qualification for the Grand Prix Special Prize of the Liselott and Klaus Rheinberger Foundation 08 March 2019 ©   (Imago)Dennis Peiler, Geschäftsführer der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). (Imago)

Die Bedingungen in Tokio seien für die Reiter sehr gut. Jedenfalls nach der Erfahrung, die man bei einem Testevent gemacht habe. Allerdings macht Peiler das Klima in Japan Sorgen: "Es wird sicherlich eine Herausforderung werden. Das darf man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Im Vorfeld muss man die Bedingungen bestmöglich simulieren und Zwei- und Vierbeiner darauf einstellen."

Para-Dressurreiter hatten Pech bei der EM

In Rotterdam habe man gesehen, wie zufrieden die Dressurpferde seien, reagiert Peiler im Dlf auf Kritiker, die Trainingsmethoden anprangern: "Das zeigt, dass man pferdefreundlich auch Spitzenleistungen erbringen kann. Das ist für uns eine große Maxime. Darauf arbeiten wir als Verband hin."

Nach Abschluss der Dressurwettbewerbe freute sich der Verbandsvertreter über das faire Publikum in den Niederlanden: "Es war schön zu sehen, dass wir hier mit Standing Ovation für die Leistungen unserer Reiter gefeiert worden sind. Das ist toll für den gesamten Sport." 

Für die Para-Dressur sei es bei der EM in Rotterdam mit vielen vierten Plätzen nicht ganz so gut gelaufen. Es habe ein paar Tränen gegeben. Insgesamt sei man aber auf einem guten Weg.

Simone Blum, Christian Ahlmann, Marcus Ehning and Daniel Deusser GER win silver during the Longines FEI Jumping European Championship, EM, Europameisterschaft 2019 on August 23 2019 in Rotterdam, Netherlands. NOxTHIRDxPARTYxSALES. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY (110349401)   (Imago)Das Team der Deutschen Springreiter bei der EM in Rotterdam mit Bundestrainer Otto Becker (links). (Imago)

Die Deutschen Springreiter haben mit der Mannschaft die Silbermedaille bei der EM in Rotterdam geholt. Bundestrainer Otto Becker lobte seine Reiter nach dem Ende des Turniers: "Es ist absolute Teamarbeit gewesen. Jeder hat zwei Nullrunden beigesteuert, jeder hat gezählt. Es hat einfach viel Spaß gemacht."

Weltmeisterin kämpft für Gleichberechtigung

Simone Blum hat zum Mannschaftssilber in Rotterdam beigetragen. Im letzten Jahr hat sie als erste Frau überhaupt bei der WM den Titel geholt. Das Springreiten sei immer noch eine Männerdomäne, so Blum und Frauen müssten sich ihren Platz erarbeiten: "Das habe ich damit gemacht und gezeigt, dass es auch jede andere Frau schaffen kann, wenn sie Träume und Ziele hat. Es ist egal, ob Mann oder Frau. Es kommt auf die Paare an." Simone Blum’s Pferd, Alice, ist das wertvollste der Welt und im familieneigenen Besitz.

Laut Bundestrainer Becker gebe es mehrere Gründe, weshalb die Deutschen Springreiter immer schon erfolgreich seien: "Es gibt hier eine sehr gute Turnierlandschaft, sehr gute Pferdezucht und wir haben eine sehr gute Ausbildung." Allerdings hätten auch andere Länder aufgeholt und Pferde würden ins Ausland verkauft.

25-08-2019 PAARDENSPORT: EUROPEES KAMPIOENSCHAP: ROTTERDAM Simone Blum GER with DSP Alice during the Longines FEI Jumping European Championship, EM, Europameisterschaft 2019 on August 25 2019 in Rotterdam, Netherlands. (Photo by Sander Chamid/SCS Longines FEI Jumping European Championship xVIxVIxImagesx/xSoenarxChamidxsportfotografiexIVx PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY 201246537   (Imago)Weltmeisterin Simone Blum hofft auf eine Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio. (Imago)

Für Olympia haben sich die Deutschen Reiter viel vorgenommen, so Weltmeisterin Blum:  "Wir haben ein tolles Team. Letztes Jahr Bronze, jetzt Silber. Ja, es wäre natürlich ein absoluter Traum."  

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk