Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

DLRG"Zu wenig Schwimmhallen in Deutschland"

Ein Mann springt am 16.07.2014 in das Becken im Freibad Volksbad Limmer in Hannover (Niedersachsen).  (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)
Ein Mann im Freibad (picture alliance / dpa / Julian Stratenschulte)

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) klagt über einen Mangel an Schwimmbädern vor allem im ländlichen Raum.

Nach Angaben von DLRG-Präsident Haag gibt es zunehmend Probleme, Kindern Schwimmunterricht anbieten zu können. Ein Viertel der Grundschulen in Deutschland habe keinen Zugang zu einem Schwimmbad. Den Kommunen fehle häufig das Geld, um ältere Bäder zu modernisieren. Stattdessen würden diese einfach geschlossen, kritisierte Haag. Doch Schwimmbäder seien Daseinsvorsorge: "Und Daseinsvorsorge ist in der Regel nicht kostendeckend."