Die Nachrichten

Deutschlandfunk24 Die Nachrichten

Die Nachrichten

Dresden"Archiv der Avantgarden" bekommt 200.000 Objekte

Sonnenaufgang über der Altstadt von Dresden und der Elbe (dpa / picture alliance / Matthias Hiekel)
Sonnenaufgang über der Altstadt von Dresden und der Elbe (dpa / picture alliance / Matthias Hiekel)

Das "Archiv der Avantgarden" in Dresden bekommt weitere 200.000 Objekte.

Der Kunstsammler und Mäzen Egidio Marzona hat den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die Objekte für das Archiv geschenkt. Bei einem Besuch des sogenannten Blockhauses - wo die Sammlung ab 2022 unterkommen soll - versprach er sogar noch eine weitere Schenkung. "Das Archiv wird weiter wachsen, es wird niemals komplett sein", erklärte Marzona.

Marzona hatte den Staatlichen Kunstsammlungen 2016 das Archiv der Avantgarden mit etwa 1,5 Millionen Objekten vermacht. Das seit den 1960er Jahren von ihm zusammengetragene Archiv enthält Manifeste, Plakate, Briefwechsel, Kataloge und Künstlerbücher von Picasso und anderen Künstlern. Der aus Bielefeld stammende Marzona gehört zu den weltweit wichtigsten Sammlern zeitgenössischer Kunst.