Donnerstag, 01. Dezember 2022

"Letzte Generation"
Durchsuchungen bei Klimaaktivisten nach Angriff auf "Sixtinische Madonna"

In Leipzig hat die Polizei im Zusammenhang mit einer Aktion von Klima-Aktivisten der Gruppe "Letzte Generation" mehrere Wohnungen durchsucht.

24.11.2022

    Dresden: Zwei Umweltaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" stehen in der Gemäldegalerie Alte Meister an dem Gemälde "Sixtinische Madonna" von Raffael.
    Dresden: Zwei Umweltaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" stehen in der Gemäldegalerie Alte Meister an dem Gemälde "Sixtinische Madonna" von Raffael. (Sebastian Kahnert / dpa / Sebastian Kahnert)
    Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Dresden waren mehr als 60 Beamte im Einsatz, um Beweismittel zu sichern. Bei den Ermittlungen geht es um einen Vorfall in der Dresdner Gemäldegalerie "Alte Meister" im August. Damals hatten sich ein Mann und eine Frau mit Sekundenkleber am Rahmen von Raffaels "Sixtinischer Madonna" festgeklebt. Ein weiterer Mann soll die Aktion gefilmt und in Sozialen Medien verbreitet haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die drei Personen wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung.
    Diese Nachricht wurde am 24.11.2022 im Programm Deutschlandfunk gesendet.