Sonntag, 26.09.2021
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten
StartseiteInformationen am MorgenTschechinnen bevorzugen ausländische Männer22.11.2016

EheglückTschechinnen bevorzugen ausländische Männer

Westliche Männer, zum Beispiel aus Großbritannien oder Deutschland, stehen bei tschechischen Frauen hoch im Kurs: Sie helfen im Haushalt und verdienen viel Geld. Tschechische Männer müssen bei der Partnerinnensuche weiter nach Osten ausweichen: Ukrainische oder russische Frauen kümmern sich klaglos um Haushalt und Kinder.

Von Stefan Heinlein

Ein Brautpaar streift sich gegenseitig den Ring über die Finger. (imago / Westend61)
Dass westliche Männer gutes Geld verdienen, steigert ihre Attraktivität in den Augen tschechischer Frauen. (imago / Westend61)
Mehr zum Thema

Macht der Matching-Märkte Nicht der Preis entscheidet über Angebot und Nachfrage

Alvin E. Roth: "Wer kriegt was und warum?" Wenn der Mensch sich selbst zu Markte trägt

Familienmodell Co-Parenting Design-Familien ohne Sex und Romantik?

Monogame Fische Die Harmonie kommt später

Partnerwahl Von Speed-Dating bis digitale Single-Börsen

Singlebörsen Wie Online-Dating die Liebe verändert

Autonomes Handeln Nur dem Gewissen verpflichtet

Radka ist glücklich. Vor einem Jahr hat sie ihrem Andrew das Ja-Wort gegeben. Der britische IT-Manager hat das Herz der 23-Jährigen im Sturm erobert. Den Bund fürs Leben mit ihrem Traummann von der Insel hat die blonde Verkäuferin bisher keine Sekunde bereut:

"Er ist so nett. Er hilft bei der Hausarbeit, kocht und macht die Einkäufe. Ganz anders als die tschechischen Jungens, die nur in der Kneipe hocken und Bier trinken. Außerdem verdient er viel Geld. Auch das ist sehr attraktiv."

Viele tschechische Frauen teilen diese Begeisterung für das Eheglück mit westlichen Partnern. Jahr für Jahr steigt die Zahl der Vermählungen mit ausländischen Lebensgefährten. Jede zehnte Ehe in Tschechien ist mittlerweile international. Vor allem US-Amerikaner, Briten und Deutsche stehen hoch im Kurs. Tschechische Junggesellen haben da oft das Nachsehen, weiß die Prager Psychologin Leona Dyrehauge:

"Tschechische Männer gelten als verwöhnte Muttersöhnchen"

"Sie gelten als verwöhnte Muttersöhnchen, die sich nur bedienen lassen. Oft sind sie auch sehr ungepflegt und kümmern sich nicht um ihre Kinder. Der Wunsch nach finanzieller Sicherheit spielt auch eine Rolle. Das ist für viele Frauen ebenfalls sehr anziehend."

Tschechische Männer suchen deshalb umgekehrt ihre Ehefrauen mittlerweile tiefer im Osten. Auf der Hitliste bi-nationaler Verbindungen stehen Frauen aus der Slowakei, Russland und der Ukraine auf den vorderen Plätzen. Sie gelten als weniger anspruchsvoll und emanzipiert, erklärt die Psychologin Dyrehauge:

"Diese Frauen erfüllen eher die klassische Geschlechterrolle. Sie kümmern sich um Haushalt und Kinder, ohne den Mann dafür in die Pflicht zu nehmen. Diese Aufteilung wird ihnen so seit Generationen von den Eltern beigebracht."

Doch ungeachtet der unterschiedlichen Partnerwahl gilt für beide Geschlechter in Tschechien gleichermaßen: Der Bund fürs Leben ist ohnehin oft nicht von Dauer. Nach durchschnittlich 13 Jahren ist Schluss. Fast jede zweite Ehe wird geschieden. Ein Spitzenwert in Europa.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk