Donnerstag, 28.10.2021
 
Seit 05:05 Uhr Informationen am Morgen
StartseiteBücher für junge LeserZum Tod des schwedischen Kinderbuchautors Ulf Nilsson25.09.2021

„Ein schönes Nichts“Zum Tod des schwedischen Kinderbuchautors Ulf Nilsson

Er schrieb, um Kindern mit jedem Buch Hoffnung auf ein spannendes Leben zu geben. Von Ängsten und Alltagssorgen erzählt Ulf Nilsson in seinen etwa 140 Büchern mit Leichtigkeit und Humor. Nun ist der schwedische Autor im Alter von 73 Jahren gestorben.

Ulf Nilsson im Gespräch mit Ute Wegmann

Hören Sie unsere Beiträge in der Dlf Audiothek
Der schwedische Kinderbuchautor Ulf Nilsson auf der Kinderbuchmesse in Oldenburg 2016 (picture alliance / dpa | Ingo Wagner)
Der schwedische Kinderbuchautor Ulf Nilsson ist im Alter von 73 Jahren gestorben (picture alliance / dpa | Ingo Wagner)
Mehr zum Thema

Der Verleger Arthur Hubschmid "Es braucht einen starken Willen, sich effektiv an Kinder zu wenden"

Abschied vom Meerschweinchen

Ulf Nilsson, geb. 1948 in Helsingborg, Journalist und Dramaturg, seit 1978 Kinderbuchautor, starb am 22. September 2021 in Stockholm. Der Vater von fünf Kindern schrieb rund 140 Kinder- und Bilderbücher und gewann neben vielen Auszeichnungen zweimal den Augustpreis und den Astrid-Lindgren-Preis, er war nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis und mit allen Bücher auf der Deutschlandfunk-Bestenliste "Die besten 7".

"Es ist so spannend, zu leben"

Wer dichtet "Leb wohl, du kleines Schweinchen Dick, wir wünschen dir im Tod viel Glück"? Das kann nur jemand sein, der den Tod nicht als Bedrohung empfindet. Wer verschickt "Das allerkleinste Brief" mit nur zwei Worten? Das kann nur ein humorvoller Mensch sein, der auch eine allerkleinste Siebenschläfer-Polizistin erfindet, die dem bekannten Kommissar Gordon zur Hilfe eilt.

Ulf Nilsson war einer der großen Schriftsteller, der über "Wichtiges" in wenigen Sätzen schreiben wollte, und das gelang ihm mit Leichtigkeit und Humor in großer Qualität. Seine Bücher richteten sich an junge Menschen, aber er erreichte ebenso mit seinen Themen Erwachsene: Ängste, Alltagssorgen, Familie und Demenz und immer wieder der Tod. Er fürchtete ihn nicht, vielmehr bezeichnete er den Tod als "ein schönes Nichts".

Über den Tod schreiben

Ulf Nilsson fürchtet auch nicht, für Kinder über den Tod zu schreiben, aber es war ihm wichtig, Kindern mit jedem Buch Hoffnung zu geben. Er wollte sie trösten, ihnen eine Hilfe sein. Meist waren es Tierfiguren in seinen Geschichten, die etwas "Wichtiges" erlebten. Voller Respekt wandte er sich an sein junges Publikum und erinnerte sich gern an seine eigene Kindheit, erzählte oft davon. 

Eins seiner erfolgreichsten Bücher trägt den Titel "Die besten Beerdigungen der Welt". Hier verknüpft er den Tod, das Geldverdienen und das Spiel in der Geschichte dreier Kinder, die tote Tiere beerdigen wollen und deshalb ein Beerdigungsinstitut gründen. Nur einen Tag lang. Esther organisiert, Putte soll weinen und Ulf, der Erzähler schreibt Gedichte. Sein letztes Gedicht lautet:

"Das Leben ist lang, und kurz ist der Tod.
Sterben dauert nicht lange.
Dann wachsen Gras und Moos
Und die Blumen blühen am Grab.
Alles wird still ..."

Adieu, Ulf!

Ulf Nilsson starb am 22. September 2021 in Stockholm. 

Hören Sie ihn selbst - in einem Gespräch, dass der Dlf am 9. Juli 2011 in Köln mit ihm geführt hat.

Buchauswahl

Ulf Nilsson/Eva Eriksson (Ill.): "Fünf fette Zirkusschweine", aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch (Oetinger Verlag, Hamburg)
Ulf Nilsson/Anna-Clara Tidholm (Ill.): "Adieu, Herr Muffin", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)
Ulf Nilsson/Eva Eriksson (Ill.): "Die besten Beerdigungen der Welt", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)

Ulf Nilsson/Eva Eriksson (Ill.): "Als Oma seltsam wurde", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)
Ulf Nilsson/Eva Eriksson (Ill.): "Als wir allein auf der Welt waren", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)
Ulf Nilsson/Sarah Sheppard (Ill.): "Bagger Traktor Mauersegler: Fahrzeuge und Tiere in der Stadt", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)

Ulf Nilsson/Lilian Brøgger (Ill.): "Popcorn & Ruffel: Alles über die Liebe",  aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs,
(Sauerländer Verlag, Frankfurt/M)
Ulf Nilsson/Lena Ellermann (Ill.): "Herz Schmerz", aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)

Ulf Nilsson /Gitte Spee (Ill.):
"Kommissar Gordon - Der erste Fall"
"Kommissar Gordon - Der letzte Fall?"
"Kommissar Gordon - Doch noch ein Fall"
"Kommissar Gordon - Ein Fall für Buffy"
"Die allerkleinste Polizistin"
Alle Titel aus dem Schwedischen von Ole Könnecke, (Moritz Verlag, Frankfurt/M.)

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk