Die Nachrichten

Die Nachrichten

Die Nachrichten

EinzelhandelErste Runde der Tarifverhandlungen ohne Ergebnis

Ein Einkaufswagen mit Lebensmitteln wird zwischen Regalen geschoben. (dpa-picture-alliance)
Ein Einkaufswagen mit Lebensmitteln wird zwischen Regalen geschoben. (dpa-picture-alliance)

Die erste Runde der Tarifverhandlungen für den Einzelhandel in Baden-Württemberg ist ohne Ergebnis vertagt worden.

Es habe keine Annäherung gegeben, teilte die Gewerkschaft Verdi in Korntal-Münchingen mit. Die Arbeitgeber wiesen die Forderungen der Gewerkschaft als unangemessen zurück. Die nächste Runde findet am 6. Mai statt.

Verdi fordert in Baden-Württemberg - wie in vielen andern Bundesländern - 6,5 Prozent mehr Geld. Ein weiteres Ziel ist es, zu erreichen, dass die Tarifverträge wieder für allgemeinverbindlich erklärt werden. Das heißt, dass sie für alle Arbeitgeber einer Branche gelten. Seit der Aufkündigung durch die Arbeitgeber halten sich laut Verdi immer weniger Händler freiwillig an den Tarifvertrag.