Die Nachrichten
Die Nachrichten

EinzelhandelImpfappell an Kunden

Viele Menschen laufen meist ohne Masken durch die Fußgängerzone in der Innenstadt von Heidelberg, Baden Württemberg. (Imago )
Volle Fußgängerzone in Heidelberg. Der Einzelhandel hofft, dass das so bleibt. (Imago )

Angesichts rasch steigender Inzidenzzahlen in Deutschland appelliert der Einzelhandel an die Bevölkerung, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Nur mit einer wirkungsvollen und schnellen Impfkampagne könne die Pandemie nachhaltig zurückgedrängt werden, sagte der Hauptgeschäftsführer des Handelsverbandes Deutschland, Genth, in Berlin. Mit einer Impfung könne jeder einzelne einen wichtigen Beitrag leisten. Die Gefahr einer vierten Infektionswelle sei nach wie vor nicht gebannt. Deshalb müsse man den Sommer nutzen, um sich noch besser gegen die Pandemie aufzustellen, meinte Genth.

Unterstützt wurde der Aufruf des HDE von Vertretern mehrerer Handelskonzerne, darunter Rewe, die Schwarz-Gruppe, Edeka und Aldi.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

In unserem Nachrichtenblog finden Sie einen regelmäßig aktualisierten Überblick über die wichtigsten Entwicklungen. Lesen Sie auch:

+ Lage: Infektionszahlen in Deutschland (Stand 22.07.)

+ Auslands-Urlaub: Liste der Risikogebiete (Stand 16.07.)

+ Mutation: Wie gefährlich ist die Delta-Variante? (Stand: 22.07.)

+ Bildung: Wie geht es im Herbst weiter für die Schulen? (Stand 17.07.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 22.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.