Mittwoch, 13.11.2019
 
Seit 10:10 Uhr Länderzeit
StartseiteSport am Wochenende"Wichtig ist auch, dass man professionell lebt"02.04.2018

Eishockey"Wichtig ist auch, dass man professionell lebt"

Christian Ehrhoff hat genau einen Monat nach dem Gewinn der olympischen Silbermedaille in Pyeongchang seine Eishockey-Karriere beendet. Im Dlf-Interview sagt er, mit welchen Kniffen er es geschafft hat, über fast 20 Jahre im Leistungssport auf höchstem Niveau zu spielen.

Christian Ehrhoff im Gespräch mit Bastian Rudde

Das Foto zeigt den Eishockeyspieler Christian Ehrhoff in der Kölner Lanxess Arena im März 2018. (picture-alliance / dpa / Marius Becker)
Das Foto zeigt den Eishockeyspieler Christian Ehrhoff in der Kölner Lanxess Arena im März 2018. (picture-alliance / dpa / Marius Becker)
Mehr zum Thema

Eishockey Christian Ehrhoff beendet seine Karriere

Nach über 800 Spielen in der NHL und nach einer historischen Leistung bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang spricht Christian Erhoff im Dlf von einem gut durchdachten Rücktritt. "Ich habe mir das jetzt nicht spontan nach dem Ausscheiden überlegt. Klar war es am Anfang der Olympischen Spiele." Der Rücktritt habe keine physischen Ursachen, betont Ehrmann: "Körperlich fühle ich mich noch sehr gut und hätte sicherlich noch einige Jahre auf hohem Niveau weiterspielen können. Aber vom Kopf her habe ich gemerkt, dass Schluss ist."

Aufhören, wenn es am schönsten ist

Ehrhoff wollte sicherstellen, dass er seine Karriere beendet, wenn er noch auf dem höchsten Niveau spielt: "Man muss halt auch den richtigen Zeitpunkt finden." Und er ist froh, dass er Olympia 2018 noch miterleben durfte: "Ich habe das Glück, dass ich mit dem größten Erfolg meiner Karriere abtreten kann. Mit dem Gewinn der olympischen Silbermedaille." 

Das stellt nicht nur einen persönlichen Erfolg dar. Er glaubt auch, dass die Mannschaft etwas für den Sport getan habe: "Die Emotionen, die wir hier in Deutschland ausgelöst haben, das war was ganz Besonderes bei den olympischen Spielen und das hat die Mannschaft auch unheimlich stolz gemacht."

Erfolg ist harte Arbeit

Auf die Frage, wie über einen so langen Zeitraum so gute sportliche Leistungen erbringt, bleibt Ehrhoff nüchtern: "Erfolg ist viel harte Arbeit. Ohne Fleiß keinen Preis." In dem Zusammenhang spricht Ehrhoff von "vielen Stunden im Sommer im Kraftraum und auf der Laufstrecke."

Im Dlf-Interview verrät er seine persönliche Kniffe zum Fitbleiben: "Wichtig ist auch, dass man professionell lebt. Ganz wichtig ist da auch Ernährung. Zum Beispiel esse ich kein Fleisch mehr. Ich verzichte auch größtenteils auf Milchprodukte."

Dazu gönnt er sich viel Schlaf und mit Bierchen ist er auch zurückhaltend: "Nach den Spielen muss man auch aufpassen mit dem Alkohol." Die Ergebnisse könnten sich sehen lassen: "Bessere Erholung, schneller wieder fit." Und es gibt weitere Gründe für eine vegetarische Lebensweise: "Positive Nebeneffekte für die Umwelt und die Tiere. Ich persönlich kann das nur weiterempfehlen."

Äußerungen unserer Gesprächspartner geben deren eigene Auffassungen wieder. Der Deutschlandfunk macht sich Äußerungen seiner Gesprächspartner in Interviews und Diskussionen nicht zu eigen.

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie den Deutschlandfunk