Die Nachrichten
Die Nachrichten

EnglandAus aller Einschränkungen bis Ende Juni angepeilt

Premierminister Boris Johnson (Pdpa / Pool / ap )
Premierminister Boris Johnson (Pdpa / Pool / ap )

Die britische Regierung hat angekündigt, bis zum 21. Juni in England alle Corona-Maßnahmen aufzuheben. Premierminister Johnson sagte, man werde den Weg aus dem Lockdown vorsichtig, aber unwiderruflich gehen. Dies ist allerdings an Voraussetzungen gebunden.

Johnson betote, zu verdanken habe man das der Entschlossenheit der Briten und dem Erfolg der Impfkampagne. Die Maßnahmen sollen demnach in mehreren Schritten im Abstand von fünf Wochen gelockert werden. Voraussetzung ist, dass sich die positive Entwicklung bei der Reduzierung von Infektionszahlen fortsetzt und keine neue Virus-Variante die Lage verändert.

Der Plan der Regierung in London sieht vor, dass am 8. März in England in einem ersten Schritt alle Schulen geöffnet werden. Bei der Beschränkung sozialer Kontakte soll es dann Lockerungen geben. Beispielsweise dürfen Heimbewohner wieder Besucher empfangen.

Ende März folgt die Öffnung von Sport-Einrichtungen im Freien, Mitte April die Öffnung von Läden, Museen und Büchereien, im Außenbereich auch von Pubs und Restaurants. Mitte Mai kommen Kinos und Hotels dazu. Ab dem 21. Juni sollen dann in England auch keine Kontaktbeschränkungen mehr gelten.

Weiterführende Artikel zum Coronavirus

Wir haben ein Nachrichtenblog angelegt. Das bietet angesichts der zahlreichen Informationen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Entwicklungen.

+ Covid-19: Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in Deutschland (Stand 23.02.)
+ Verlängerter Lockdown: Welche Regeln gelten und welche Öffnungsperspektiven gibt es? (Stand 17.02.)
+ Neue Regeln: Wie die Länder die Lockdown-Beschlüsse umsetzen (Stand: 23.02.)
+ Grenzkontrollen: Was es zu beachten gibt (Stand 15.02.)

Test und Schutz

+ Schutz: Die Impfverordnung: Wer wird zuerst geimpft, wer später? (Stand: 23.02.)
+ Termine: Wie, wann und wo kann ich mich impfen lassen? (Stand: 12.02.)
+ Impfungen: Was über Nebenwirkungen des Corona-Impfstoffs bekannt ist (Stand: 16.02.)
+ Impfstoff von Astrazeneca: Berichte über Nebenwirkungen und Akzeptanzprobleme - Experten widersprechen (17.02.)
+ Schutz: So steht es um die Entwicklung von Impfstoffen gegen das Coronavirus (Stand: 15.02.)
+ Strategiewechsel: Sind Schnelltests der Durchbruch bei der Pandemiebekämpfung? (Stand 16.02.)
+ Erkrankte: Neue Erkenntnisse bei der Suche nach Medikamenten (Stand: 30.01.)
+ Behandlung: Wie funktioniert ein Antikörper-Medikament und wann ist es sinnvoll? (Stand 25.01.)
+ Wirtschaft: Wie die Arbeitswelt mit den Infektionszahlen umgeht (Stand: 16.02.)

Ansteckung und Übertragung

+ Virus-Varianten: Wie gefährlich sind die neuen Mutationen des Coronavirus? (Stand: 17.02.)
+ Gegner von Infektionsschutz-Maßnahmen: Was AfD und Querdenker mit Verbreitung des Coronavirus in Deutschland zu tun haben (Stand: 09.02.)
+ Übertragung: Welche Rolle Aerosole spielen (Stand: 22.01.)
+ Übersterblichkeit: Wie tödlich ist das Coronavirus wirklich? (Stand: 05.02.)
+ Reisewarnung: Die aktuelle Liste der Risikogebiete (Stand 17.02.)

Die Dlf-Nachrichten finden Sie auch bei Twitter unter: @DLFNachrichten.

Diese Nachricht wurde am 23.02.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.