Die Nachrichten
Die Nachrichten

ErdbebenErdstöße in der philippinischen Hauptstadt Manila

Ein Slum am Rande von Manila, dahinter stehen Wolkenkratzer (AFP/Noel Celis)
Gegensätze in Manila (AFP/Noel Celis)

Ein Erdbeben der Stärke 6,7 hat die philippinische Hauptstadt Manila und die umliegenden Regionen erschüttert.

Das Zentrum des Bebens lag in der Provinz Batangas, knapp 93 Kilometer südlich von Manila, wie die Behörden mitteilten. Kurz nach dem ersten Erdstoß folgte ein leichteres Nachbeben. Größere Schäden wurden nicht befürchtet, weil das Zentrum des Bebens in einer Tiefe von rund 100 Kilometern lag.

Diese Nachricht wurde am 24.07.2021 im Programm Deutschlandfunk gesendet.